merken
Bautzen

Kreis Bautzen: Mehr Waldbrände

Die Zahl der Vorfälle liegt zum jetzigen Zeitpunkt über dem Jahresdurchschnitt. Und die Gefahr bleibt hoch.

Insgesamt 26 Mal brannte es in diesem Jahr in Bautzens Wäldern - unter anderem wie hier bei Zescha.
Insgesamt 26 Mal brannte es in diesem Jahr in Bautzens Wäldern - unter anderem wie hier bei Zescha. © Archivfoto: LausitzNews

Bautzen. Schon 26 Mal hat es bisher dieses Jahr in den Wäldern im Landkreis Bautzen gebrannt. Das teilte das Landratsamt auf Anfrage von Sächsische.de mit. Die Zahl liegt damit zum jetzigen Zeitpunkt über dem Jahresdurchschnitt.

Besonders hoch war die Zahl im vergangenen Jahr: Mit 60 Waldbränden verzeichnete das Landratsamt für 2019 die meisten Feuer seit 1990. Besonders betroffen waren dabei die Waldgebiete im nördlichen Landkreis.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Entwarnung gibt es für dieses Jahr noch nicht. Nach 2018 und 2019 sei auch in diesem Jahr bisher zu wenig Niederschlag gefallen, so das Landratsamt. Laub und Äste seien ausgetrocknet. „Eine kleine Zündquelle genügt, damit Brände entstehen und sich schnell ausbreiten“, warnt eine Sprecherin des Amtes. „Gegenwärtig ist eine Entspannung der Lage nicht in Sicht, und wir gehen auch für die kommenden Wochen von einer sehr hohen Waldbrandgefahr aus“, so die Sprecherin.

Das Betreten der Wälder sei aber durch die hohe Brandgefahr nicht eingeschränkt. Wichtig sei, Feuerwehrzufahrten nicht zuzuparken. (SZ/the)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen