merken
Bautzen

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ Weniger Corona-Fälle +++ Lockerungen voraussichtlich ab Donnerstag +++ Bautzener Polizist verurteilt +++ Aus Kamenz kommen zwei Lebensretter

© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

ganz sicher sein können wir uns noch nicht, aber vieles deutet daraufhin: Die dritte Corona-Welle scheint jetzt auch im Landkreis Bautzen gebrochen. Ab Donnerstag dürfen Schulen und Kitas voraussichtlich wieder öffnen, und auch die Notbremse für den Handel wird ein Stück gelöst.


Ein kleiner Unsicherheitsfaktor bleibt, weil am langen Wochenende nach Himmelfahrt weniger getestet wurde als üblich. Außerdem steht der Landkreis Bautzen weiter in der Kritik, weil er seine Fallzahlen mit Verzögerungen an das Robert-Koch-Institut meldet. Am grundlegenden Trend ändert das aber nichts: Die Zahl der Infektionen geht im Landkreis seit dem 3. Mai kontinuierlich zurück – und zwar flächendeckend, wie der Blick in die Städte und Gemeinden zeigt.


Bis auch die Hotels und Gaststätten von dieser Entwicklung profitieren, wird es allerdings noch eine Weile dauern. Umso bemerkenswerter ist es, wenn Gastwirte oder Pensionsbetreiber selbst in diesen Zeiten optimistisch in die Zukunft sehen. Der „Doberschützer Hof“ im Heideland ist so ein Beispiel. Mitten in der Corona-Zeit bauen die Betreiber ihr Quartier aus. Bereits im vergangenen Jahr wurden sie zum „Gästeliebling“ der Oberlausitz gewählt – und für 2021 haben sie sich noch mehr vorgenommen, berichtet unsere Reporterin Franziska Springer.


Ein Stalking-Fall beschäftigt Bautzen schon längere Zeit. Im vergangenen Jahr verurteilte das Amtsgericht einen Autohändler zu dreieinhalb Jahren Haft. Immer wieder hatte der Mann seiner Ex-Freundin aufgelauert, sie angegriffen und zusammengeschlagen. Das Fatale dabei: Der Täter bekam Hilfe aus dem Bautzener Polizeirevier. Heute wurde deshalb ein Beamter wegen Geheimnisverrat verurteilt. Unsere Reporterin Theresa Hellwig hat den Prozess beobachtet.


Ein positiver Kontrast dazu ist diese Nachricht aus Kamenz: Innerhalb weniger Wochen wurden in der Stadt zwei Lebensretter gefunden. Unsere Autorin Ina Förster berichtet, wie es dazu kam, obwohl die Chance dafür extrem gering ist.
Außerdem lesen Sie heute bei uns: So kämpft ein Kulturverein in Bischofswerda ums Überleben, Elster-Brücke in Kamenz wird erneuert, und: Bollerwagen wird zum Theaterkarren.


Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Ulli Schönbach, Redaktionsleiter

Das Wichtigste vom Tag

Bautzen: Polizist wegen Geheimnisverrat verurteilt

Ein Polizeiobermeister aus dem Revier Bautzen soll Daten aus internen Systemen abgerufen und verschickt haben. Nun muss er dafür zahlen.

Bautzen: Öffnen Donnerstag Schulen, Kitas und Läden?

Im Landkreis Bautzen laufen bereits Vorbereitungen für die Lockerung einiger Corona-Regeln. Jetzt hängt alles an einer einzigen Zahl.

Kreis Bautzen: 100 Corona-Patienten in Kliniken

Die Inzidenz liegt den vierten Werktag in Folge unter 150. Bleibt sie auch morgen unter dieser Grenze, können Schulen, Kitas und Läden öffnen. Alle Infos im Newsblog.

Kreis Bautzen: So stark sinken die Corona-Zahlen

In 49 Städten und Gemeinden geht die Zahl der Infizierten zurück – in einigen sogar sehr deutlich.

A 4: Lange Staus nach Unfällen

Am Sonntag krachte es auf der Autobahn bei Ottendorf-Okrilla gleich mehrfach. Vier Menschen wurden verletzt und zehn Autos beschädigt.

Ohne Führerschein auf der A 4

Auf der Autobahn bei Bautzen haben Polizisten jetzt den Fahrer eines Kleintransporters gestoppt. Dabei kamen mehrere Straftaten ans Licht.

Verbranntes Altholz wird Fall fürs Gericht

Wegen eines unerlaubten Feuers soll ein Bautzener ein Bußgeld zahlen. Das will er nicht hinnehmen - und muss nun vor die Richterin.

Bollerwagen wird zum Theaterkarren

Anfang des Jahres stand das Bautzener Thespis-Zentrum vor dem Aus. Jetzt ist die Finanzierung bis Dezember gesichert - und viel Neues geplant.

Kamenz: Die Stadt der Lebensretter

So etwas gibt es sehr selten: Innerhalb weniger Wochen haben zwei Einwohner der Stadt Stammzellen für einen erkrankten Menschen gespendet.

Bischofswerda: Kulturverein kämpft ums Überleben

Keine Workshops, keine Straßenfeste, keine Konzerte: Beim Verein Chamäleon KultTour herrscht Stillstand. Nun braucht er Hilfe, damit es nach Corona weitergeht.

Das bietet jetzt der beliebteste Ferienhof der Oberlausitz

Auf dem Doberschützer Hof ist nun Platz für mehr Gäste. Damit sie sich hier noch wohler fühlen, haben die Eigentümer einen großen Wunsch.

Gasthof Rascha: Zugänge verbarrikadiert

Vor über einem Jahr war das Dach des Traditionshauses eingestürzt. Seither unternahm der Eigentümer nichts. Nun musste die Gemeinde erneut einschreiten.

Bischofswerda: Wohnung komplett verrußt

Am Montagvormittag rückten Feuerwehrleute an die Belmsdorfer Straße aus. Zur Ursache des Brandes gibt es eine erste Vermutung.

Der Newsletter "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Bautzen