merken
Bautzen

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ Kamenzer Disko bleibt vorerst zu +++ Neue Wirte auf dem Valtenberg +++ Noch freie Grundstücke in Oberkaina +++ Ärger um Jugendtreff in Bischofswerda +++

© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

was haben viele von uns Nerven gelassen, auf der Suche nach einem freien Impftermin. Allein das Anmeldeverfahren beim sächsischen Impfportal war eine stundenlange Qual. Immerhin blieb so genügend Zeit, erst Corona, dann die Technik und schließlich alle Bürokraten dieses Landes einzeln zu verfluchen. Irgendwer musste ja schuld sein an unserem Dilemma. Am Ende wurde dann aber doch alles gut: Jeder, der mag, kommt inzwischen problemlos an die Reihe – im Impfzentrum Kamenz zum Beispiel täglich ab 14 Uhr. War es nicht genau das, was wir immer wollten?

Trotzdem will keine rechte Freude aufkommen. Ausgerechnet jetzt, wo es genügend Impfstoff gibt, wollen sich viele nicht mehr impfen lassen. Lange vor Erreichen der Herdenimmunität lahmt das Impftempo deutschlandweit. Seit Tagen schon wird deshalb über Vergünstigungen und Prämien für Impfwillige diskutiert. So gibt es in einem Chemnitzer Einkaufszentrum für jeden, der sich impfen lässt, einen Zehn-Euro-Gutschein. Das ist eine clevere Marketing-Aktion – für das Einkaufszentrum. Aber mit Sicherheit ist es keine Lösung für das Problem. Eine Impfung ist ein medizinischer Eingriff, kein Werbeartikel, den man auf eine Packung Kaffee oder einen Kasten Bier obendrauf legt.

Zudem sollte man von mündigen Bürgern erwarten dürfen, dass sie sich genauso verhalten: nämlich mündig. Wer angesichts einer schweren – potenziell tödlichen – Krankheit ein Hilfsangebot nicht annimmt, obwohl es problemlos zur Verfügung steht, dem ist vermutlich auch nicht mit einem Zehn-Euro-Gutschein zu helfen. So bleibt am Ende vernünftigerweise nur der Appell an die Vernunft.

Die vierte Corona-Welle wird am Landkreis Bautzen nicht vorbeischwappen: Erstmals wurde jetzt auch hier die hochansteckende Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen. Das ist kein Grund zur Panik, wie Amtsärztin Jana Gärtner im Gespräch mit Sächsische.de-Reporter David Berndt betont. Aber es ist ein Warnzeichen. Genauso wie die Nachrichten aus den neuen Risikogebieten europaweit.

Und wer sich nicht für sich selbst impfen lässt, der sollte es wenigstens für andere tun – zum Beispiel für jene Kinder und Jugendlichen, für die es aktuell noch kein Impfangebot gibt.

Immerhin, die freien Termine im Kamenzer Impfzentrum werden laut DRK von Tag zu Tag besser angenommen. Gehen wir also optimistisch in dieses Wochenende. Die gute Nachricht lautet: Wir haben es selbst in der Hand, wie gut wir für den Herbst und Winter gerüstet sind.

Ihr Ulli Schönbach, Redaktionsleiter

Das Wichtigste vom Tag

Bautzen: Neuer Aldi soll noch 2021 öffnen

Seit ein paar Wochen läuft bereits der Umbau des früheren Diska-Marktes an der Dresdener Straße. So sieht der weitere Zeitplan aus.

A 4: Behinderungen durch Brückenprüfung

Zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Nieder Seifersdorf werden in den nächsten Tagen einzelne Fahrstreifen zeitweise gesperrt.

Neukirch: Ab August neue Wirte auf dem Valtenberg

Geplant war der Betreiberwechsel erst Anfang 2022. Doch nun will der bisherige Pächter schon früher aufhören. Aber es gibt eine Lösung.

Bischofwerda: Jugendtreff unter Regie der AfD?

Bei den Initiatoren eines neuen Jugendtreffs in Bischofswerda gibt es eine auffällige Nähe zur AfD. Das stößt auf Kritik, aber die Stadtverwaltung wiegelt ab.

Kamenzer Disco "Herbert" bleibt vorerst zu

Seit Kurzem dürfen Clubs wieder öffnen. Doch die "Herbert"-Betreiber haben sich anders entschieden - und hoffen, dass ihr Publikum sie trotzdem nicht im Stich lässt.

Kamenz: Funkloch soll verschwinden

Im Kamenzer Ortsteil Lückersdorf-Gelenau haben Handynutzer bisher ein Problem. Jetzt ist Besserung in Sicht.

Bautzen: Noch Grundstücke im neuen Wohngebiet frei

In Oberkaina ist Platz für elf neue Eigenheime. Was Bauherren dort beachten müssen - und was das Bauland kostet.

Großpostwitz: Polizei holt Diebe aus Gebüsch

Ein Pärchen wollte einer Kontrolle entgehen und versteckte sich. Als Beamte die beiden fanden, wurden die Gründe dafür schnell klar.

Der Newsletter: "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Bautzen