Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ Breitband nur mit der Telekom? +++ Bautzener OB darf nicht trauen +++ Debatte um Erinnerungskultur +++ Pläne für Elstras Zukunft +++

 5 Min.
Teilen
Folgen
© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Theorie und Praxis passen nicht immer zusammen, zum Beispiel beim schnellen Internet. Theoretisch sind seit vergangener Woche 60.000 Haushalte und Firmen im Landkreis Bautzen ans Glasfasernetz angeschlossen. Ein echter Kraftakt. Doch praktisch haben viele Anlieger erstmal nichts davon. Denn das neue Turbo-Internet gibt es bislang nur bei der Telekom. Wer einen Vertrag bei einem anderen Anbieter hat, schaut in die Röhre. Wie kann das sein, fragt unser Reporter Tilo Berger. Schließlich wurde das neue Netz mit 110 Millionen Euro gefördert und soll deshalb eigentlich allen Anbietern zur Verfügung stehen.

Die Theorie hat Bautzens Oberbürgermeister gründlich gepaukt. Drei Tage lang bereitete er sich bei einem Seminar auf seine künftige Rolle als Standesbeamter vor. Wenn es seine Zeit zulässt, so sein Plan, wollte er künftig auch Ehepaare trauen. Praktisch anwenden wird Alexander Ahrens sein Wissen aber nicht, denn der Stadtrat erteilte ihm eine ziemliche Abfuhr. Warum die Stadträte so deutlich Nein zum Ja-Wort sagten, erklärt unsere Reporterin Theresa Hellwig.

Theoretisch ist die Frage nach einer zeitgemäßen Erinnerungskultur nur auf den ersten Blick. Das zeigen das Beispiel des Bismarck-Denkmals, über das gerade in Bautzen diskutiert wird, aber auch ein ähnlich gelagerter Fall in Kamenz: Dort drehte sich die Debatte im Frühjahr um die Ehrung des DDR-Kosmonauten Sigmund Jähn. Gewissermaßen als Gegenstück fordert nun ein ehemaliger Bürgerrechtler, auch an die politisch Verfolgten in der DDR zu erinnern. Wie die Stadt mit dem Vorschlag umgeht, berichtet Sächsische.de-Reporter Reiner Hanke.

Nicht nur in der Theorie ist Elstra eine hübsche Stadt. Der kleine Ort hat richtig was zu bieten: Es lässt sich dort gut wohnen, 200 Bauplätze stehen bereit, bis Dresden sind es mit dem Auto nur 25 Minuten. Praktisch macht die Stadt aber noch nicht genug aus ihren Trümpfen. Das will der Bürgermeister gerne ändern. Unsere Reporterin Heike Garten hat mit ihm über das Zukunftskonzept für Elstra gesprochen.

Außerdem lesen Sie heute bei uns: Der Bautz’ner Senf hat jetzt einen Fan-Shop, 110 neue Corona-Fälle im Landkreis Bautzen. Und: Polizei greift am Bautzener Stausee Flüchtlinge auf.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Abend mit spannender Lektüre.

Ihr Ulli Schönbach, Redaktionsleiter

Das Wichtigste vom Tag

Schnelles Internet nur mit der Telekom?

Theoretisch gibt es jetzt fast überall im Kreis Bautzen schnelles Internet. Praktisch kommt das Breitband aber noch längst nicht in jeden Haushalt. Woran das liegt.

Nein zum Ja-Wort: Stadtrat erteilt Bautzens OB Abfuhr

Eigentlich wollte Alexander Ahrens Standesbeamter werden und Paare trauen. Doch der Stadtrat stoppte ihn – vor allem aus einem Grund.

Kreis Bautzen: 110 neue Corona-Fälle

Über 100 Corona-Neuinfektionen wurden am Dienstag im Kreis registriert. Die Zahl Corona-Patienten im Krankenhaus ist gestiegen. Alle Infos im Newsblog.

Bautzen: Geflüchtete machen Feuer an der Straße

Die Polizei hat in Bautzen in der Nähe des Stausees 26 Geflüchtete aufgegriffen. Zuvor hatten diese wegen der kühlen Temperaturen ein Feuer gemacht.

Bautz’ner hat jetzt einen Fanshop

Liebhaber der mittelscharfen Würzpaste aus Bautzen können jetzt online Fanartikel kaufen. Zu Beginn gibt es aber nur ein Produkt.

Elstra: Ein weißer Fleck auf der Landkarte?

Die Stadt ringt um ihre Rolle für die Zukunft und macht Pläne für Wohnen, Gewerbe und Tourismus. So sehen sie aus.

Kamenz: Bürgerrechtler will Gedenken an Diktatur-Opfer

Alexander Bauersfeld war in der DDR aus politischen Gründen inhaftiert. Er möchte, dass an Kamenzer erinnert wird, denen ähnliches widerfuhr. So reagiert die Stadt.

Mit dem Stadttorwächter durch Bischofswerda

Drei Stadtführer zeigen Touristen und Einheimischen die schönsten Orte in Schiebock - und schnappen dabei mitunter selbst spannende Geschichten auf.

Bischofswerdaer Krankenhaus erhält Zertifikat

Die chirurgische Abteilung der Oberlausitz-Kliniken in Bischofswerda ist spezialisiert aufs Einsetzen von künstlichen Gelenken. Die Abläufe dabei wurden jetzt überprüft.

Verein bringt Steina-Kalender heraus

Noch zweieinhalb Monate sind es bis zum Jahreswechsel. Bereits jetzt gibt es in den Geschäften Kalender. Auch für Steina wurde nun einer herausgebracht.

Neukirch: Bibliothek unterstützt Leseanfänger

Lese-Rechtschreibschwäche ist in Deutschland eine der häufigsten Störungen im Kindesalter. In Neukirch soll diesen Kindern nun geholfen werden.

Seeligstadt: Auto landet auf dem Dach

In Seeligstadt kam ein Pkw von der Straße ab und landete auf dem Dach. Die Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Zusätzliche Straßensperrung in Pulsnitz

Seit dieser Woche wird an der Kamenzer Straße gearbeitet. Eine Ampel leitet den Verkehr an der Baustelle vorbei. Warum das notwendig ist und wie lange es dauert.

A 4: Unfall durch Niesattacke

Auf der A 4 bei Weißenberg verlor ein Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen. Grund dafür war offenbar ein Niesanfall.

Termin für Freigabe der S177 steht

Befahrbar ist zunächst der Abschnitt zwischen Radeberg und Leppersdorf. Was bis zur Eröffnung noch zu tun ist.

Der Newsletter "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<