merken
Bautzen

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ Corona-Situation spitzt sich zu – Landkreis setzt auf 1G +++ Kulturmühle Bischheim schließt +++ Teure Planungsfehler beim Breitbandausbau +++

© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

der heutige Tag markiert einen Negativ-Rekord, wie wir ihn in den kommenden Wochen wohl noch häufiger erleben werden. Allein für diesen Mittwoch meldet der Landkreis Bautzen mehr als 850 neue Corona-Infektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt nach den Berechnungen des Landratsamtes auf 861 Fälle pro 100.000 Einwohner. Das ist so viel wie noch nie zuvor.

Wie dramatisch die Lage ist, zeigt die Reaktion des Landkreises, der jetzt massiv auf eine Ausweitung der Testpflicht dringt. Auch Genesene und Geimpfte sollen getestet werden, fordert Vize-Landrat Udo Witschas (CDU). Am Montag habe man der Staatsregierung das Konzept für ein 1-G-Modell vorgelegt. Zugleich kündigt die Kreisverwaltung schärfere Kontrollen der Corona-Bestimmungen an.

Alle aktuellen Informationen zur Lage im Kreis finden Sie in unserem Newsblog - ebenso wie die aktuellen Termine der mobilen Impf-Teams.

Ob 3G, 2G oder 1G? Für die Kulturmühle Bischheim heißt das Prinzip bis zum Jahresende 0G, sprich keine Gäste mehr. Die Kleinkunstbühne in der Nähe von Kamenz schließt fürs Erste ihre Türen. Veranstaltungen sind nach Ansicht der Betreiber wirtschaftlich nicht mehr möglich, auch viele Weihnachtsfeiern wurden wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen abgesagt. Ein harter Schlag für den kleinen Kulturbetrieb, für den die Vorweihnachtszeit normalerweise das Hauptgeschäft ist. Unsere Reporterin Ina Förster hat mit den Betreibern über die Zukunft der Mühle gesprochen.

Es ist das Prestige-Projekt des Landkreises: In nur drei Jahren wurden 60.000 Haushalte, Firmen und Schulen an das schnelle Internet angeschlossen. Eine Leistung, die auch bundesweit ihresgleichen sucht. Doch nun prangt ein ärgerlicher Kratzer auf dem Glanzstück der Bautzener Kommunalpolitik. Der Bund der Steuerzahler rügt den Breitbandausbau als Beispiel für teure Planungsfehler. Viele Millionen Euro wurden nach Ansicht des Vereins verschwendet, weil der Landkreis Leitungen verlegen ließ, wo es nur Äcker und Gartenland gibt. Dafür wurden im Gegenzug ganze Wohngebiete vergessen. Unser Reporter Tilo Berger erklärt, wie es dazu kommen konnte.

Außerdem lesen Sie heute bei uns: Streit ums Ja-Wort: Erneute Abfuhr für Bautzens OB. Juli-Hochwasser: Jetzt gibt es Geld für Betroffene. Und: In Elstra steigen die Kita-Gebühren.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Abend mit spannender Lektüre.Bleiben Sie gesund.

Ihr Ulli Schönbach, Redaktionsleiter

Das Wichtigste vom Tag

Landkreis Bautzen fordert Testpflicht für alle

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Bautzen steigt exponentiell. Um die Überlastung der Kliniken zu verhindern, setzt das Landratsamt auf 1G.

Kreis Bautzen: Über 850 neue Corona-Fälle an einem Tag

Die Zahl der Infektionen steigt im Landkreis rasant. Zwei Kitas und eine Schule sind geschlossen. Alle Infos im Newsblog.

Steuern verschwendet? Kreis Bautzen am Pranger

Der Bund der Steuerzahler wirft dem Landratsamt teure Planungsfehler beim Ausbau des Breitband-Internets vor. So reagiert die Behörde.

Breitband im Kreis Bautzen: Erfolg mit Kratzern

Beim Glasfaser-Ausbau sind vermeidbare Fehler gemacht worden. Die schmälern ein Projekt, das bundesweit seinesgleichen sucht, kommentiert Tilo Berger.

Streit ums Ja-Wort: Erneute Abfuhr für Bautzens OB

Alexander Ahrens wollte Standesbeamter werden. Aber der Stadtrat hat etwas dagegen - und das in einer erneuten Abstimmung sehr deutlich gemacht.

Corona vermiest den Start in die Karnevalsaison

Viele Faschingsclubs im Kreises Bautzen können sich mit der 2G-Regel nicht anfreunden und sagen deshalb Feiern ab. Am 11. 11. ist dennoch einiges los.

"Durch 2G muss ich die Kulturmühle schließen!"

Normalerweise macht Jens Reuter in seinem besonderen Lokal in Bischheim im Advent den meisten Umsatz. Doch diesmal bleiben die Bühne leer und die Küche kalt.

Bautzener CDU sagt Kreisparteitag ab

Am Sonnabend sollten in Pulsnitz ein neuer Vorstand gewählt und der Kandidat für die Landratswahl nominiert werden. Wegen Corona wird daraus nichts.

Juli-Hochwasser: Jetzt gibt es Geld für Betroffene

Viele Neukircher und Steinigtwolmsdorfer erlitten durch die Flut großen Schaden. Nun werden Spenden an sie verteilt. Doch wo bleiben die staatlichen Hilfen?

2.000 Bäume für Frankenthal

Warum sich Mitarbeiter einer Firma aus Dresden für ein Waldstück bei Frankenthal engagieren - und was das mit der Kirchgemeinde zu tun hat.

Elstra: Kitagebühren steigen leicht

Die Stadt hat jetzt neue Gebühren für die Kinderbetreuung beschlossen. Für die Eltern gibt es kaum Veränderungen. Der Bürgermeister erklärt, warum das so ist.

Diese Leberwurst schmeckt nach Pfefferkuchen

Lebkuchen und besondere Getränke bot Katrin Hantsche aus Großröhrsdorf bisher auf dem Dresdner Striezelmarkt an. Nun gibt's auch etwas Herzhaftes.

Bautzen: Wendemanöver endet im Graben

Ein Autofahrer ist am Dienstagabend in Kleinwelka von der Straße abgekommen. Den Grund dafür fand die Polizei schnell heraus.

Großröhrsdorf: Sperrung auf der Radeberger Straße

Viel Geduld brauchen Autofahrer derzeit in Großröhrsdorf. Zur Umleitungsampel kommen jetzt weitere Einschränkungen hinzu.

Beim Linksabbiegen überholt - 8.000 Euro Schaden

Im Kamenzer Ortsteil Brauna sind am Dienstag ein Seat und ein Mercedes zusammengestoßen. Für die Fahrer ging der Unfall glimpflich aus.

Der Newsletter "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Bautzen