Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ „In Bautzen wird niemand in einer kalten Wohnung sitzen“ +++ Für zehn Familien aus der Ukraine endet die Flucht in Großröhrsdorf +++ Bautzener Kita wegen Corona-Infektionen geschlossen +++

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wie sehr drehen Sie eigentlich gerade Ihre Heizung auf? Schließlich ist es noch nicht so warm, dass sich darauf komplett verzichten ließe. Vielleicht denken Sie wie beim Tanken vor allem an steigende Preise? Diese könnten sich vor allem weitere Sanktionen gegen Russland infolge des Ukraine-Krieges auf die Versorgung mit Erdgas- und öl in Europa auswirken. Wie Kai Kaufmann, Geschäftsführer der Energie- und Wasserwerke Bauten die Lage einschätzt und was das für die Kunden bedeutet, erklärt er im Interview.

Ganz andere und deutlich ernstere Sorgen haben Menschen, die derzeit aus der Ukraine flüchten und Zuflucht im Westen suchen. Auch im Landkreis Bautzen sind bereits Hunderte Kriegsflüchtlinge angekommen. Unsere Reporterin Heike Garten berichtet von ukrainischen Familien und ihren Gastgebern in Großröhrsdorf, wo sie jetzt beherbergt werden. „Mein Mann ist in der Ukraine geblieben, hilft jetzt zum Beispiel beim Barrikadenbau. Ich habe Angst um ihn", sagt zum Beispiel Erika aus dem Raum Odessa.

Nicht nur in Großröhrsdorf ist die Hilfsbereitschaft für Ukrainer groß. Im ganzen Landkreis gibt es immer wieder neue Aktionen, wie das Sammeln von Hilfsgütern. In Bischofswerda hat ein Bündnis aus Schulen, Firmen, Sozialeinrichtungen und Privatpersonen hatte binnen weniger Tage so viele Dinge zusammengetragen, dass sie nicht mal in einen Sattelzug passen. Auch an der Autobahn gab es eine Hilfsaktion, Kamenzer Kinder basteln Hunderte Friedenstauben und das Bautzener Schullandheim ist mit 40 Flüchtlingen belegt. Alle Infos dazu und zu weiteren Aktionen finden Sie in unserem Blog.

Angesichts der Lage in der Ukraine und den Ereignissen rund um den dortigen Krieg bleibt für ein anderes Thema weniger Beachtung übrig als bislang. Doch sollte die Corona-Lage im Landkreis Bautzen nicht ignoriert werden. Die Inzidenz und die Zahl der Erkrankten stieg jetzt erneut. Zudem meldete das Landratsamt zwei weitere Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. Immerhin hat sich die Situation in den Krankenhäusern an diesem Freitag etwas entspannt. Auch hier erfahren Sie alles in unserem Blog.

Außerdem erfahren Sie heute bei uns, warum auf dem Kamenzer Hutberg zahlreiche Buchen gefällt werden, warum einige Bautzener in der vergangenen Nacht von der Wasserversorgung abgeschnitten waren und wer beim Bischofswerdaer Hexen-Basteln mitmachen kann.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins Wochenende und bleiben Sie uns gewogen,

Ihr David Berndt, Redakteur Sächsische.de

Das Wichtigste vom Tag

40 Ukraine-Flüchtlinge im Bautzener Schullandheim

Bautzener Schullandheim voll belegt, Hilfstransport startet aus Bischofswerda, erneute Friedenskundgebung in Kamenz. Alle Infos im Newsblog.

Kahlschlag auf dem Kamenzer Hutberg

Nahe dem Lessingturm werden zahlreiche Buchen gefällt. Das ruft Kritiker auf den Plan. Wie die Stadt die Arbeiten begründet und was Fachleute dazu sagen.

Radibor investiert in Dorftreff, Schulen und Straßenlicht

Der bald beginnende Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses in Cölln ist nur eines von mehreren Projekten. Auch junge Eltern profitieren.

Wasserrohrbruch: Anwohner waren ohne Trinkwasser

Auf dem Bautzener Hauptmarkt ist am Donnerstagabend ein Trinkwasserrohr gebrochen. Anwohner waren über Nacht ohne Wasser.

Bautzener Kita wegen Corona-Infektionen geschlossen

Kita Weigangstraße stellt Regelbetrieb komplett ein, Inzidenz im Landkreis weiter gestiegen, Impfstelle in Kamenz schließt zum Monatsende. Alle Infos im Newsblog.

Bischofswerda ruft zum Hexen-Basteln auf

Kinder wie Erwachsene können für das große Hexenbrennen der Kreativität freien Lauf lassen. Für jede Bastelei gibt es eine Überraschung.

„In Bautzen wird niemand in einer kalten Wohnung sitzen“

Der Ukraine-Krieg und die Russland-Sanktionen wirken sich auch auf die Energiepreise aus. EWB-Chef Kai Kaufmann erklärt, was das für Bautzener bedeutet.

Engagierte sammeln Ideen für ein attraktiveres Königsbrück

Erstmals trafen sich Einwohner zu einer Ideenschmiede. Dabei ging es um die Zukunft der Stadt. Drei Themenbereiche interessieren besonders.

Die ersten Frühlingsblüher locken in den Steingarten

Am 12. März öffnet der Lausitzer Findlingspark in Nochten wieder seine Pforten. Eher als sonst, denn nach dem milden Winter ist die Natur schon erwacht.

Polizei sucht Zeugen nach Friedhofsbrand in Schiebock

Am Donnerstag brannten erneut Mülltonnen in Bischofswerda. Auch diesmal sucht die Polizei nach Zeugen des Feuers.

Für zehn Familien aus der Ukraine endet die Flucht in Großröhrsdorf

In Großröhrsdorf sind schon etliche Geflüchtete aus der Ukraine privat untergekommen. Wie es ihnen geht, wer ihnen hilft und welche Probleme zu lösen sind.

Bürgermeisterwahl: Vier Kandidaten im Rödertal hoffen auf Unterstützer

Die Bewerber für das Amt des Bürgermeisters in Radeberg und in Wachau benötigen Unterschriften von Einwohnern. Keine leichte Aufgabe.

Ein Jahr nach der Rutschung: Experten-Vorschläge erwartet

In den kommenden Wochen soll das weitere Vorgehen am Knappensee festgelegt werden.

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<