Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ Kohlegeld: Millionen in der Warteschleife +++ Wie die Super-Taschenuhr zurück nach Bautzen kam +++ Kamenz: Wackelt der Bad-Neubau? +++

 0 Min.
Teilen
Folgen
© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Anzeige
Diese Galeria-Angebote sollten Sie auf keinen Fall verpassen!
Diese Galeria-Angebote sollten Sie auf keinen Fall verpassen!

Galeria setzt im aktuellen Aktionsprospekt auf edle Produkte zu unglaublich reduzierten Preisen. Jetzt im Onlineshop oder im Kaufhaus auf der Prager Straße zuschlagen! Hier gibt es alle Highlights.

Geld allein macht nicht glücklich. Das gilt auch für den Strukturwandel. Zwar fließen Milliarden in die Region, um die Folgen des Braunkohle-Ausstiegs abzufedern. Trotzdem wird die Skepsis nicht kleiner, sondern größer, wie erst vor wenigen Tagen der Lausitz-Monitor zeigte. 1.000 Menschen in Ostsachsen und Südbrandenburg wurden für die jährliche Studie befragt. Mehr als die Hälfte ist mit den anstehenden Veränderungen unzufrieden – Tendenz steigend.

Aus Sicht der Meinungsforscher liegt das zum einen an den steigenden Energiepreisen, zum anderen am Strukturwandel selbst. Dieser laufe zu langsam ab. Es fehlen anschauliche Beispiele, mit denen sich die Menschen identifizieren können. Hinzu komme die intransparente Umsetzung.

Tatsächlich mutet das Verfahren zur Vergabe der Mittel bisweilen mehr als umständlich an. So gab der Regionale Begleitausschuss gestern grünes Licht für 15 neue Förderprojekte, darunter neue Gewerbeflächen in Schlungwitz bei Bautzen, Hortneubauten in Burkau und Großharthau und ein Pflege-Ausbildungszentrum mit angeschlossenem Altenheim in der Kreisstadt selbst.

Geld fließt aber nur dann, wenn andere Projekte aus der Förderung rausfallen. Denn die Fristen sind knapp, und schon heute ist klar, dass etliche Vorhaben gar nicht verwirklicht werden können. Und so heißt es bei den geförderten Städten und Gemeinden statt Vorfreude erst einmal abwarten, wie sich die Dinge wirklich entwickeln, berichtet unsere Reporterin Miriam Schönbach.

Ein Nervenspiel ganz anderer Art ging heute in Bautzen zu Ende. Nach mehr als 70 Jahren kehrte die Tourbillon 41.000, eine der wertvollsten Taschenuhren der Welt, in das Museum Bautzen zurück. Uhrenliebhaber vergleichen die Meisterarbeit aus der Manufaktur A. Lange und Söhne mit der Mona Lisa. Der Bautzener Fabrikant Otto Weigang hat sie einst dem Museum seiner Heimatstadt geschenkt. Wie die Uhr nach dem Krieg abhandenkam, wie sie wiederentdeckt und schließlich nach Bautzen geholt wurde, all das hat unsere Reporterin Theresa Hellwig aufgeschrieben.

Noch einmal zurück zum Strukturwandel: Denn der soll Kamenz ein neues Freizeit-Bad bescheren. Knapp 30 Millionen Euro Fördergeld könnte die Stadt dafür erhalten. Doch auch dieses Projekt wackelt jetzt bedenklich, warnt Oberbürgermeister Roland Dantz. Der Landkreis halte wichtige Unterlagen zurück. Zudem hat Landrat Michael Harig eine Diskussion um die hohen Baukosten aufgemacht. Von diesem Punkt rückt er zwar inzwischen wieder ab, doch einig sind sich Stadt und Kreis deshalb noch lange nicht, berichtet unser Reporter Reiner Hanke.

Außerdem lesen Sie heute bei uns: Bänke als Geschenke zum 800. von Sohland. Massenei-Bad Großröhrsdorf öffnet am Freitag. Und: Anwohner wehren sich gegen Bautzener Südumfahrung.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und viel Freude beim Lesen.

Ihr Ulli Schönbach, Redaktionsleiter

Das Wichtigste vom Tag

Kohlegeld: Millionen in der Warteschleife

Jobs, Hortplätze, Altenpflege: Weitere Projekte im Landkreis Bautzen sollen von Kohlegeldern profitieren. Unter einer Voraussetzung.

Wie die Super-Taschenuhr zurück nach Bautzen kam

Bei einer Plünderung im Zweiten Weltkrieg war die wertvolle Uhr gestohlen worden, dann blieb sie jahrzehntelang verschollen. So gelang jetzt die Rückkehr.

Kamenz: Wackelt der Bad-Neubau?

Stadt und Landkreis sind sich über den Zuschuss für den Betrieb des Bades nicht einig. Dadurch könnte das ganze Projekt kippen. So soll es nun weitergehen.

Anwohner wehren sich gegen Bautzener Südumfahrung

Mit einem Info-Tag will eine Bürgerinitiative zeigen, wie sich die neue Straße aufs Spreetal auswirken würde. Ihr erklärtes Ziel: Die Trasse soll nicht gebaut werden.

Kamenz: Pärchenclub startet mit neuem Pächter

Corona-Pause, ein Brand und ein Chef vor der Rente: Die Zukunft des Clubs war lange ungewiss. Jetzt gibt's einen Neustart mit jungem Team und ausgefallenen Ideen.

Großröhrsdorf: Massenei-Bad öffnet am Freitag

In Großröhrsdorf startet die Freibadsaison noch vor dem Pfingstfest. Doch es gibt auch Probleme.

Bautzen: Historischer Mühlgraben wird saniert

Ein jahrhundertealter Mühlgraben führt entlang der Straße Unterm Schloss in Bautzen. Doch er weist Schäden auf – ein kostspieliges Projekt.

Zejler-Preis für sorbischen Informatiker

Wito Böhmak hat sich auf vielfältige Weise um die Anwendung der sorbischen Sprache in der digitalen Welt verdient gemacht. Jetzt wird er dafür geehrt.

Kamenz: Straße zum Markt ist wieder frei

Eine Vollsperrung auf der Zwingerstraße hatte für Ärger gesorgt. Die positive Nachricht: Die Bauarbeiten wurden viel schneller erledigt als geplant.

Bänke als Geschenke zum 800. von Sohland

Zum Ortsjubiläum werden fünf Sitzgelegenheiten an Wanderwegen aufgestellt. Der Handballverein hat das initiiert und hofft auf weitere Sponsoren.

Rätsel um beschädigten Meilenstein gelöst

Schäden an der historischen Wegmarke in Putzkau sind der Polizei am Dienstag gemeldet worden. Das hat sich ereignet.

Elstra: Hoher Schaden nach Einbruch bei Agrargesellschaft

In der Nacht zu Mittwoch wurden ein Traktor und ein Güllefahrzeug aufgebrochen. Die Täter hatten es auf etwas ganz spezielles abgesehen.

Kein Ende der Bergbausanierung in Sicht

Das staatliche Unternehmen LMBV plant seine Projekte schon bis in die nächsten Jahrzehnte.

Britischer Superstar beim Radeberger Bierstadtfest

Nachdem das Fest im letzten Jahr nur unter Zuschauer-Beschränkungen stattfinden konnte, kann ab Freitag in Radeberg gefeiert werden.

Der Newsletter "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Bautzen