SZ + Bautzen
Merken

Letzter Rest der Wetroer Werkbahn verschwindet

Zwischen Neschwitz und Wetro fuhren einst Güterzüge. Vor 75 Jahren war die Strecke gebaut worden. Jetzt soll das letzte Überbleibsel abgerissen werden.

Von Uwe Menschner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Das Gleisstück in der Neschwitzer Straße bildet das letzte Überbleibsel der früheren Werkbahn nach Wetro.
Das Gleisstück in der Neschwitzer Straße bildet das letzte Überbleibsel der früheren Werkbahn nach Wetro. © Uwe Menschner

Puschwitz. Züge fahren zwischen Neschwitz und Wetro schon lange nicht mehr. Nun soll der noch vorhandene Gleiskörper auf der Neschwitzer Straße bei Wetro zurückgebaut werden. Wie aus der vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) veröffentlichten Ausschreibung hervorgeht, ist dies für den Zeitraum zwischen dem 17. und 28. Oktober geplant. Die Gleise gehören zur früheren Bahnstrecke zwischen Neschwitz und Wetro, die ausschließlich dem Güterverkehr diente und ab 2001 abgerissen wurde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!