SZ + Bautzen
Merken

Kreis Bautzen: Das denken die Oberbürgermeister über die Montagsproteste

Im Kreis Bautzen gehen montags viele Menschen auf die Straße. Welche Haltung haben die Oberbürgermeister zu den Demos in ihrer Stadt?

Von Tim Ruben Weimer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die fünf Oberbürgermeister - Karsten Vogt aus Bautzen (M.), sowie im Uhrzeigersinn: Torsten Ruban-Zeh aus Hoyerswerda (l.o.), Frank Höhme aus Radeberg, Holm Große aus Bischofswerda und Roland Dantz aus Kamenz - äußern ihre Sicht auf die Montagsproteste.
Die fünf Oberbürgermeister - Karsten Vogt aus Bautzen (M.), sowie im Uhrzeigersinn: Torsten Ruban-Zeh aus Hoyerswerda (l.o.), Frank Höhme aus Radeberg, Holm Große aus Bischofswerda und Roland Dantz aus Kamenz - äußern ihre Sicht auf die Montagsproteste. © Archivfotos: Steffen Unger, Gernot Menzel, Kristin Richter, Christian Juppe, SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Montagsproteste bekamen in den Kreisen Bautzen und Görlitz in den vergangenen Monaten wieder deutlichen Aufschwung. Während es nach Angaben der Polizei im Sommer rund 2.000 Teilnehmer waren, wurden am 10. Oktober wieder 6.000 Menschen gezählt. Das ist etwas weniger als die Hälfte der Menge, die noch im Februar protestierte. In manchen Städten laufen die Demos weiterhin unangemeldet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!