merken
Bautzen

Bautzener Schiller-Schüler können jetzt kochen

An dem städtischen Gymnasium wurde eine Schulküche eingeweiht. Und es stehen weitere Bauarbeiten an.

Lange geplant, jetzt ist sie da: Die Küche im Bautzener Schiller-Gymnasium wurde vom Förderverein der Schule angeschafft. Monika Hähle, Markus Gießler und Ina Raith vom Vorstand zeigen sie voller Stolz.
Lange geplant, jetzt ist sie da: Die Küche im Bautzener Schiller-Gymnasium wurde vom Förderverein der Schule angeschafft. Monika Hähle, Markus Gießler und Ina Raith vom Vorstand zeigen sie voller Stolz. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Zwei Backöfen, zwei Spülbecken, Geschirr in Klassensatzgröße, ein Induktionsherd, Küchenmaschine und Mixer: Am Bautzener Schiller-Gymnasium gibt es jetzt eine Schulküche. Anlässlich der 150-Jahr-Feier der Schule ist sie eingeweiht worden. Künftig können Schülergruppen oder Klassen dort gemeinsam kochen.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Bisher gab es in dem Gymnasium nur ein Küchen-Provisorium. Die neue Küche soll nun zum Beispiel im Biologieunterricht genutzt werden können, wenn es um Themen wie gesunde Ernährung geht. Auch ein spezielles Koch-Ganztagsangebot soll organisiert werden, berichtet Markus Gießler, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins „Freundeskreis des Schiller-Gymnasiums Bautzen“. Ein Koch habe bereits Interesse bekundet, daran mitzuwirken.

Speiseraum soll demnächst saniert werden

Der Förderverein des Gymnasiums hat die Küche im Wert von etwa 15.000 Euro für die Schule angeschafft. „Schüler, Lehrer und Eltern haben den Wunsch an uns herangetragen“, sagt Markus Gießler. Für etwa 40.000 Euro musste ein Raum im Keller der Schule dafür umgebaut werden. Er ist mit einem neuen Fußboden, einer neuen Decke und Lampen sowie einer neuen Lüftungsanlage ausgestattet worden.

Etwa zwei Jahre habe die Planung der Küche gedauert, berichtet Gießler. Nun ist die Kochecke fertig. Nur die Tische und Stühle fehlen noch – die werden demnächst geliefert.

Doch am Schiller-Gymnasium stehen schon die nächsten Projekte an. So soll in der nächsten Zeit der Speiseraum saniert werden. Auch im Zuge der Digitalisierung finden Bauarbeiten statt. So bekommt die Schule zum Beispiel neue digitale Tafeln und W-Lan.

Mehr zum Thema Bautzen