SZ + Bautzen
Merken

A4: Polizei stoppt gestohlenen SUV im Wert von 65.000 Euro

Polizisten stoppten den Jeep am Rastplatz Oberlausitz. Der Fahrer muss sich nun wegen besonders schweren Diebstahls verantworten.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Polizisten stoppten an der A4 bei Bautzen einen gestohlenen SUV.
Polizisten stoppten an der A4 bei Bautzen einen gestohlenen SUV. © Symbolfoto/SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Bundespolizisten stoppten am Montag auf dem Rastplatz Oberlausitz an der A4 bei Bautzen einen Jeep Grand Cherokee, der am vergangenen Donnerstag gestohlen worden war.

"Gegen 17 Uhr kontrollierten die Beamten den in Richtung Görlitz fahrenden 45-jährigen polnischen Fahrer, der aber nur einen ungültigen Führerschein vorlegen konnte", berichtet Alfred Klaner von der Bundespolizeiinspektion Ebersbach. Fahrzeugdokumente hatte der Fahrer keine dabei, dafür aber zwei gestohlene Nummernschilder und ein Verkaufsschild eines hessischen Autohauses im Wageninneren. Auch die Nummernschilder an dem SUV waren Polizeiangaben zufolge gestohlen.

Die Polizisten nahmen den Mann fest und die Landespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Pole wird sich wegen besonders schwerem Diebstahl verantworten müssen. (SZ)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!