merken
Bautzen

Radfahrer für Umfrage gesucht

Wie fahrradfreundlich ist der Landkreis Bautzen? Das will der ADFC herausfinden - und braucht dabei vor allem in einigen Orten noch Unterstützung.

Wie fahrradfreundlich ist der Landkreis Bautzen? Das können Radfahrer noch bis Ende November in einer Umfrage bewerten.
Wie fahrradfreundlich ist der Landkreis Bautzen? Das können Radfahrer noch bis Ende November in einer Umfrage bewerten. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen. Wie fahrradfreundlich ist der Landkreis Bautzen? Das versucht der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) derzeit durch einen Fragebogen herauszufinden. Bereits zum neunten Mal läuft die Umfrage mit dem Namen Fahrradklimatest. Radfahrer können noch bis zum 30. November teilnehmen.

Damit die Ergebnisse einer Stadt oder einer Gemeinde ausgewertet werden können, müssen dort mindestens 50 Leute mitgemacht haben. Die Stadt Bautzen hat diese Schwelle bereits erreicht, teilt Martin Ritscher vom Bautzener ADFC mit. Mehr als 180 Leute haben bereits teilgenommen. Auch in Radeberg ist die Teilnehmerschwelle gerade erreicht worden. „Ansonsten sieht es im Umkreis von Bautzen aber bislang eher mau aus“, sagt Ritscher.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Gesucht werden zum Beispiel noch Radler aus Bischofswerda; dort haben bislang nur etwa zehn Leute teilgenommen. Auch aus Doberschau-Gaußig, Kamenz, Ottendorf-Okrilla, Wilthen, Radibor und Obergurig haben schon vereinzelt Leute mitgemacht – damit eine Auswertung möglich ist, werden aber noch mehr Teilnehmer benötigt. (SZ/the)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen