merken
Bautzen

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

In Tautewalde wollte ein Radler von der Straße auf den Radweg wechseln. Ein VW-Fahrer bemerkte das zu spät - mit schlimmen Folgen.

Bei einem Unfall in Wilthen ist ein Radfahrer schwer verletzt worden.
Bei einem Unfall in Wilthen ist ein Radfahrer schwer verletzt worden. © Symbolfoto: SZ-Archiv

Wilthen. Ein Radfahrer ist bei einem Unfall am zeitigen Mittwochmorgen im Wilthener Ortsteil Tautewalde schwer verletzt worden, berichtet Anja Leuschner von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.  Der 51-Jährige wollte kurz vor 6 Uhr am Ortsausgang Tautewalde von der Straße auf Radweg wechseln, der links neben der Straße beginnt. Dazu ordnete er sich in der Fahrbahnmitte ein. Ein 47-jähriger VW-Fahrer hinter ihm bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf den Radler auf, der daraufhin stürzte. Rettungskräfte brachten den 51-Jährigen in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro. 

Scheibe am Bahnhof zerstört

Bautzen.  Auf dem Gelände des Bautzener Bahnhofs haben Unbekannte eine Scheibe einer Glasüberdachung mit einem Steinwurf zerstört. Wie Ronny Probst von der Bundespolizeiinspektion Ebersbach berichtet, wurde das am Mittwochnachmittag festgestellt. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Ein Stein, der auf den Resten der Scheibe lag, wurde sichergestellt. Er wird nun kriminaltechnisch untersucht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung läuft. 

Erst am vergangenen Wochenende waren auf dem Bahnhofsgelände Scheiben und Türen mit schwarzer Farbe geschmiert worden. (SZ)

Krankenfahrstuhl gestohlen

Kamenz. Einen elektrischen Krankenfahrstuhl inklusive Ladegerät haben unbekannte Täter zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen aus einer Garage am Jesauer Feldweg in Kamenz entwendet. Das Gefährt hat einen Wert von etwa 2.000 Euro.

Falsche Zulassungsstempel mit Klebeband befestigt

Bautzen. Sein Audi war schon seit mehreren Wochen außer Betrieb gesetzt, doch das hielt einen 20-Jährigen nicht davon ab, damit zu fahren. Mit Klebeband hatte er nachgemachte Zulassungsstempel an den beiden Kennzeichentafeln des Autos angebracht.  Als er am späten Mittwochabend auf der Dresdener Straße in Bautzen von Polizisten kontrolliert wurde, fiel das auf. 

Die Beamten entfernten die gefälschten Etiketten, untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und erstatteten Anzeigen wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Urkundenfälschung. Trotzdem entdeckten die Polizisten das Auto kurze Zeit später wieder im Stadtgebiet. Es folgten erneute Anzeigen.

Werkzeug aus Firma entwendet

Nebelschütz. In eine Firma im Nebelschützer Ortsteil Wendischbaselitz wurde zwischen Sonnabend und Mittwoch eingebrochen. Die Diebe entwendeten diverse Werkzeuge im Wert von etwa 5.000 Euro, ließen jedoch einige davon am Grundstückszaun zurück. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen