merken
Bautzen

Radibor: Fördergeld für Dorfgemeinschaftshaus Cölln

Der Bescheid über 170.000 Euro ist am Donnerstag übergeben worden. Damit kann die Sanierung beginnen.

Cölln putzt sich heraus. Seit vergangenen Jahr gibt es den neuen Spielplatz im Dorfzentrum, nun ist Geld für die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses eingetroffen.
Cölln putzt sich heraus. Seit vergangenen Jahr gibt es den neuen Spielplatz im Dorfzentrum, nun ist Geld für die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses eingetroffen. © Archivfoto: SZ/Franziska Springer

Radibor. Einen Förderbescheid über 170.000 Euro konnte Radibors Bürgermeisterin Madeleine Rentsch (Wählervereinigung „Heimatfreunde Milkel“) am Donnerstag entgegennehmen. Es stammt aus dem Förderprogramm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“, das vom Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung aufgelegt worden ist.

Mit dem Geld kann das Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Cölln grundhaft saniert werden. „Mit dem Programm ‚Vitale Dorfkerne‘ unterstützt der Freistaat bereits seit dem Jahr 2016 die Gemeinden im ländlichen Raum dabei, attraktiv und lebendig für ihre Bewohner und Gäste zu bleiben. Rund 25 Millionen Euro konnten wir in diesem Jahr dafür bereitstellen“, sagte Staatssekretär Dr. Ralf Pfeil, der gemeinsam mit Vize-Landrat Udo Witschas (CDU) den Bescheid überbracht hat. (SZ)

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Mehr zum Thema Bautzen