Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Sorbischer Fußball wird Thema für die Wissenschaft

Zeitgleich zur EM in Deutschland findet ab Ende Juni die EM der nationalen Minderheiten statt. Start für ein Forschungsprojekt am Sorbischen Institut.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Jubel beim sorbischen Team bei der Europeada in Kärnten 2022.
Jubel beim sorbischen Team bei der Europeada in Kärnten 2022. © Jörg Stephan

Bautzen. Fußball ist Leidenschaft, aber auch eine Wissenschaft für sich. Stundenlang können eingefleischte Fans über Spielaufstellungen und Statistiken fabulieren. Umgekehrt liebt auch die Wissenschaft den Fußball: Von der Physik fliegender Bälle über alle Aspekte der Sport- und Trainingswissenschaft bis zur Fan-Kultur reicht das Spektrum der Themen, mit denen sich Forscher in aller Welt beschäftigen.

Einen weiteren Mosaikstein fügt diesem Bild nun der Soziologe Kristian Naglo hinzu. In einem Forschungsprojekt am Sorbischen Institut in Bautzen will er untersuchen, welchen Einfluss der Fußball auf Sprache und Identität von Minderheiten hat. Konkret wird sich der Wissenschaftler dafür mit der SG Crostwitz beschäftigen, als lokalem Fußballverein im sorbischen Siedlungsgebiet. Außerdem betrachtet er die gesamtsorbische Fußball-Auswahl der Männer und Frauen, welche die Sorben und Wenden bei der Europeada, der Fußball-EM der nationalen Minderheiten, vertreten wird.

Europeada startet am 28. Juni

Die Europeada wird in diesem Jahr vom 28. Juni bis zum 7. Juli deutsch-dänischen Grenzgebiet ausgetragen, einer Region mit vier Minderheiten: den Sinti und Roma, den Friesen, der deutschen Minderheit in Dänemark und der dänischen Minderheit in Deutschland. Mit einem Besuch dort wird der Soziologe seine Forschungsarbeit beginnen. Das Projekt wird vom Juni 2024 bis Ende 2025 vom Freistaat Sachsen gefördert.

Kristian Naglo lehrte und forschte an den Universitäten Gießen und Marburg, an der University of Lancaster (UK), an der Deutschen Sporthochschule Köln, und zuletzt an der Katholischen Hochschule Mainz. (SZ)