merken
PLUS Familienkompass 2020 Bautzen Familienkompass

Günstige Wohnungen, aber Ärzte fehlen

Eltern im Landkreis Bautzen bewerten beim Familienkompass Sachsen vieles positiv. In einem Punkt sind sie jedoch auffallend pessimistisch.

Ein Videochat mit den Großeltern? Das klappt im Landkreis Bautzen nicht überall, beim Familienkompass Sachsen loben Eltern zwar die günstigen Mieten. Doch das Internet ist oft lahm.
Ein Videochat mit den Großeltern? Das klappt im Landkreis Bautzen nicht überall, beim Familienkompass Sachsen loben Eltern zwar die günstigen Mieten. Doch das Internet ist oft lahm. © obs/Wort & Bild Verlag/F1online

Bautzen. Stellen wir uns folgende Situation vor: Eine Familie mit zwei Kindern, ein Mädchen im Kitaalter, ein Junge, der schon zur Schule geht. Die Mutter arbeitet in Dresden, der Vater hat einen Job in Bautzen. Die tägliche Pendelei war anfangs kein Problem, doch mittlerweile nervt sie ganz gewaltig.

Und so drehen sich die Gespräche immer häufiger um das Thema Umzug. Die Wohnung ist ohnehin zu klein, mehr Grün vor der Haustür wäre schön. Und die Mieten in Dresden haben ganz schön angezogen. Da müsste doch in Bautzen, Bischofswerda oder Pulsnitz etwas Günstigeres zu finden sein?

Anzeige
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus

Dresdens Biohof steht seit fast 30 Jahren für Bio aus der Region. In den Märkten ist eine besondere Kooperation zu entdecken: Die Käsefreundschaft zu vier kleinen Bio-Dorfsennereien in Graubünden.

Im wirklichen Leben würde sich unsere Familie jetzt umhören. Was sagen Freunde und Bekannte? Was meinen Arbeitskollegen, die selbst Kinder haben? Sie wissen schließlich am besten, was vor Ort gut läuft und wo es klemmt.

Nach genau diesem Prinzip arbeitet der Familienkompass Sachsen. Mehr als 15.000 Familien geben darin Auskunft zur Lebenssituation in ihrem Ort. Mit den Noten 1 bis 5 bewerten sie zum Beispiel die medizinische Versorgung, die Zufriedenheit mit Schule und Kita und die Mietpreise. Der Familienkompass ist die bislang größte Befragung zur Familienfreundlichkeit in Sachsen.

Was würde unsere Beispiel-Familie erfahren, wenn sie sich im Landkreis Bautzen umhört? Nun, zunächst einmal würde sich ihr wichtigste Annahme bestätigen. In Großharthau, Cunewalde oder Steinigtwolmsdorf kann man tatsächlich gut und günstig Wohnen.

Pulspunkt: Günstige Wohnungen, freundliche Nachbarn

Für den Punkt „Niedrige Wohnkosten“ vergeben die Familien im Landkreis Bautzen die Note 2,86. Das ist deutlich besser als der Durchschnitt in Sachsen (3,27). Allerdings muss man schon suchen, um das Richtige zu finden: Nur 30 Prozent der Befragten sind mit der Vielfalt des Wohnungsangebots zufrieden.

Auffällig ist ein klares Stadt-Land-Gefälle. In den Gemeinden bewerten die Familien das Wohnungsangebot und das Wohnumfeld in der Regel besser. In Städten wie Bautzen, Radeberg und Bischofswerda sind sie kritischer.

Ein gutes Zeichen: Mehr als 80 Prozent der Befragten haben ein gutes Verhältnis zu ihren Nachbarn. Ein Manko: Noch immer ist in vielen Städten und Gemeinden das Internet lahm.

Pluspunkt: Gute Noten für die Schulen

Im Landkreis Bautzen wurden in den vergangenen Jahren viel für die Sanierung und Ausstattung der Schulen getan. Das schlägt sich in den Ergebnissen des Familienkompasses nieder. Nur 13 Prozent der Befragten sehen hier Probleme, die Mehrheit bewertet den Zustand und die Ausstattung der Schulen als gut. Positiv hervorgehoben wird auch das vielfältige Ganztagsangebot. Als problematisch sehen die Eltern allerdings zu volle Klassen an. 41 Prozent kritisieren dies. 

Plus & Minus: Kitas gut, aber zu teuer

Sehr wichtig ist unserer Beispiel-Familie das Thema Kita. Von den Eltern im Landkreis würde sie hierzu viel Gutes hören: So hatten die meisten Befragten keine Probleme, ihre Wunsch-Kita zu bekommen. Der Weg zur Kita ist meist nicht weit. Die Erzieherinnen und Erzieher erhalten überwiegend gute Noten für ihre Arbeit.

Ein Drittel der Eltern wünscht sich allerdings längere Öffnungszeiten. Auch beim Thema Personalausstattung gibt es Abstriche: Nur 22 Prozent der Eltern sind damit zufrieden. Ein weiterer großer Kritikpunkt sind die Elternbeiträge: Mehr als die Hälfte der Befragten empfindet sie als zu teuer, in Dresden und im Landkreis Görlitz sagen das nur rund 40 Prozent. 

Minuspunkt: Fach- und Kinderärzte fehlen

Überhaupt nicht zufrieden sind die Eltern zum Beispiel mit der medizinischen Versorgung. Vor allem drei Punkte fallen auf: Aus Sicht der Befragten fehlen Kinderärzte. Noch stärker werden Fachärzte vermisst. Außerdem ist es häufig schwierig, rasch einen Arzttermin zu bekommen. Besser wird die Lage bei den Hausärzten bewertet: Hier sehen nur 27 Prozent der Familien Probleme.

Minuspunkt: Bezahlung und freie Stellen

Unsere Beispiel-Familie wünscht sich kurze Arbeitswege, da ist sie im Landkreis Bautzen richtig. Auf 60 Prozent der Befragten trifft dies zu. Abstriche gibt es aber bei der Bezahlung: Nur 41 Prozent sind mit ihrem Gehalt zufrieden, 35 Prozent sehen diesen Punkt kritisch. Hinzu kommt: Jobwechsel sind auf dem Land schwieriger als in den großen Städten. Nur ein Drittel der Befragten im Landkreis Bautzen sagt: „Arbeit ist leicht zu finden“. In Dresden liegt dieser Wert bei 50 Prozent.

Drastisch fällt deshalb das Urteil über die Zukunftschancen der eigenen Kinder aus: Nur knapp 13 Prozent der Eltern im Landkreis Bautzen bewerten diesen Punkt positiv. Zum Vergleich: In Dresden sind es 43 Prozent.

Fazit: Gesamtnote 2,8

Mehr als 100 Einzelfragen sind in die Ergebnisse des Familienkompasses eingeflossen. Für den Landkreis Bautzen ergibt sich daraus die Gesamtnote 2,8. Das ist genau der sächsische Durchschnitt. Ob unsere Beispiel-Familie tatsächlich die Umzugskisten packt?

Weiterführende Artikel

Familien unzufrieden: Zu wenig los im Dorf

Familien unzufrieden: Zu wenig los im Dorf

Beim SZ-Familienkompass schneiden die sorbischen Gemeinden in der Kamenzer Gegend beim Freizeitangebot schlecht ab. Doch es gibt auch positive Beispiele.

Schöne Wohngegend, aber langweilig

Schöne Wohngegend, aber langweilig

Der SZ-Familienkompass zeigt: Familien wohnen gern in Weißenberg, Hochkirch und Umgebung, vermissen aber Freizeitangebote. Dabei gibt es die durchaus.

Hier helfen Nachbarn einander gern

Hier helfen Nachbarn einander gern

Der SZ-Familienkompass zeigt: Die Einwohner von Burkau und Umgebung fühlen sich in ihren Dörfern wohl. Dazu tragen sie selbst viel bei.

Sachsens Familien wissen, was sie wollen

Sachsens Familien wissen, was sie wollen

Der Familienkompass zeigt: Sorgen gibt es in den Städten wie auf dem Land. Eltern eint der Wunsch nach einem Miteinander. Ein Kommentar.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Familienkompass 2020 Bautzen