merken
Bautzen

Unerlaubt in Deutschland gearbeitet

Die Bundespolizei stoppte in der Nacht zu Dienstag an der A 4 bei Bautzen einen Sprinter – und ermittelt nun gegen einen Ukrainer.

Einen Ukrainer, der illegal in Deutschland gearbeitet hat, wurde jetzt in Bautzen erwischt.
Einen Ukrainer, der illegal in Deutschland gearbeitet hat, wurde jetzt in Bautzen erwischt. © Symbolfoto: Rene Meinig

Bautzen. Ein ukrainischer Staatsbürger geriet in der Nacht zum Dienstag auf der A 4 in eine Kontrolle der Bundespolizei. Die Beamten stoppten gegen 0.50 Uhr bei Bautzen einen Mercedes Benz Sprinter und kontrollierten die Insassen. Unter ihnen befand sich auch der 27-jährige Ukrainer. Er konnte sich mit seinem gültigen eReisepass ausweisen, der nur für touristische Zwecke als Reisedokument ausreichend ist. Die Beamten ermittelten jedoch, dass der Mann in Deutschland auf dem Bau gearbeitet hatte. Bereits 2018 und 2019 könnte er, ohne ein Visum besessen zu haben, im Bundesgebiet gearbeitet haben. Die Bundespolizisten nahmen den Mann vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise, wegen unerlaubtem Aufenthalt sowie der Aufnahme einer unerlaubten Beschäftigung ein. Zurzeit prüft die Polizei, wie es mit dem Mann weitergeht.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Zwei Monate Fahrverbot für Raser

Bautzen. 66 Stundenkilometer zu viel auf dem Tacho hatte in der Nacht zu Dienstag ein VW mit Kitzinger Kennzeichen. Statt mit erlaubtem Tempo 120 fuhr er mit 186 km/h auf der Autobahn zwischen Salzenforst und Bautzen-West. Dem Fahrer drohen 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot. Er gehörte zu den 63 Fahrern, die bei einer achteinhalbstündigen Kontrolle geblitzt worden sind – von knapp 2.000 gemessenen Fahrzeugen.  Nur mit einem  Monat Fahrverbot müssen zwei Fahrer rechnen, die am Montagvormittag zu schnell auf der Dresdner Straße in Stiebitz unterwegs waren. Acht von 550 Fahrzeugen hielten sich nicht an das dort geltende Tempo 50.

Passat landet in der Leitplanke

Uhyst. Am Montagmittag ist ein 28-jähriger VW-Fahrer auf der Autobahn, zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst, gegen die Mittelleitplanken geprallt. Dabei entstanden an fünf Feldern der Schutzeinrichtung sowie am Passat Schäden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Beamte des Autobahnpolizeireviers nahmen den Unfall auf dem Pendler-Parkplatz Salzenforst auf.

Alarmanlage verjagt VW-Diebe

Bautzen. Unbekannte haben sich in der Nacht zu Montag gewaltsam Zugang zu einem VW an der Fiedlerstraße in Bautzen verschafft. Dies löste jedoch die Alarmanlage im Fahrzeug aus. Daraufhin suchten die Täter das Weite. Der Schaden an dem Touran betrug etwa 300 Euro. 

Betrunken unterwegs

Kamenz. Am Montagnachmittag hat eine Streife des Kamenzer Reviers einen 46-Jährigen auf dem Schwarzen Weg kontrolliert. Dieser war mit einem Transporter Fiat Ducato unterwegs. Bei der Überprüfung bemerkten die Ordnungshüter Alkoholgeruch. Ein anschließender Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,86 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Er erhielt zudem eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Mehr zum Thema Bautzen