merken
PLUS Bautzen

Verbranntes Altholz: Gericht spricht Beschuldigten frei

Wegen eines unerlaubten Feuers sollte ein Bautzener ein Bußgeld zahlen. Doch er wehrte sich - mit Erfolg.

Ein Bautzener sollte zahlen, weil er angeblich Altholz unerlaubterweise auf seinem Grundstück verbrannt hatte. Nun sprach ihn das Gericht frei.
Ein Bautzener sollte zahlen, weil er angeblich Altholz unerlaubterweise auf seinem Grundstück verbrannt hatte. Nun sprach ihn das Gericht frei. © Symbolfoto: Lausitznews/Jens Kaczmarek

Bautzen. Ein bisschen altes Holz aus dem Gartenschuppen oder dem Keller verbrennen – es klingt nach einer kleinen Sache, aber das kann teuer werden. Denn erlaubt ist es in der Regel nicht. Zu spüren bekam das ein Bautzener. Er soll im Juli 2019 Altholz in einer Tonne auf seinem Grundstück in Bautzen verbrannt haben. Konkret soll es um miteinander verleimte Spanplatten und alte Holzbohlen gegangen sein.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Wie das Bautzener Amtsgericht mitteilt, hätte der Mann das Holz eigentlich zur Beseitigung einer dafür zugelassenen thermischen Anlage zuführen müssen. Weil der 29-Jährige das nicht getan haben soll, wurde ihm ein Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz auferlegt, wie es im Behördendeutsch heißt. Der Mann hätte 200 Euro an das Bautzener Landratsamt zahlen sollen. Er hatte jedoch Einspruch eingelegt.

In dieser Woche nun musste sich das Bautzener Amtsgericht mit dem Fall befassen – es sprach den Mann frei. Nach Gerichtsangaben hat der Beschuldigte ausgesagt, dass es sich bei dem verbrannten Holz nicht um seins gehandelt habe. Das Amtsgericht konnte ihm das nun auch nicht mehr nachweisen. (SZ/the)

Der Beitrag wurde am 21.05.2021, 21.15 Uhr, aktualisiert und gibt nun die Entscheidung des Gerichts wieder. Die frühere Version hatte die Verhandlung vor Gericht angekündigt.

Weiterführende Artikel

Angeklagter zog Einspruch zurück

Angeklagter zog Einspruch zurück

Weil er mehrfach Altholz verbrannt hat, stand ein Mann aus Großweitzschen vor Gericht. Die Tat kommt ihn teuer zu stehen.


Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen