merken
PLUS Bautzen

Vier Schwerverletzte nach Unfall auf der A4

Am Freitagabend ist ein Mann hinter Ottendorf-Okrilla einem anderen Wagen aufgefahren. Mehrere Verunfallte mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei einem Unfall auf der A4 hinter Ottendorf-Okrilla sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden.
Bei einem Unfall auf der A4 hinter Ottendorf-Okrilla sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden. © dpa

Bautzen. Bei einem Unfall auf der A4 hinter Ottendorf-Okrilla sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden, vier davon schwer. Der Unfall ereignete sich gegen 19.20 Uhr, in Fahrtrichtung Görlitz.

Berufsakademie Bautzen
Mit hoher Erfolgsquote studieren
Mit hoher Erfolgsquote studieren

Dual. Selbstbestimmt. Chancengerecht. Nachhaltig. Zukunftssicher. Die BA Bautzen bietet optimale Studienbedingungen mit starker Praxisorientierung. Informieren Sie sich hier über das vielfältige Studienangebot.

Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilt, war ein 51-jähriger Mann aus Polen auf der linken Spur unterwegs. Auf Höhe des Autobahnkilometers 13,5 - also zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz - fuhr er einem vor ihm fahrenden Wagen auf.

Der 51-Jährige ist bei dem Unfall leicht verletzt worden. Im vorausfahrenden Wagen saßen vier Leute, die sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zuzogen. Nach Angaben der Polizeidirektion handelt es sich bei den Leuten ebenfalls um polnische Staatsbürger. Neben der 42-jährigen Fahrerin mussten die drei 11, 22 und 16 Jahre alten Insassen ins Krankenhaus gebracht werden.

Wieso der Mann dem vor ihm fahrenden Auto auffuhr, ist derzeit unklar. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 8.000 Euro. Auf der A4 staute sich am Freitagabend nach dem Unfall der Verkehr. Kurz vor 22 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden. (SZ/the)

Mehr zum Thema Bautzen