SZ + Bautzen
Merken

Aus der zerbombten Stadt Mariupol entkommen

43 Ukraine-Flüchtlinge sind per Bus-Brücke in Schirgiswalde angekommen. Mit dabei Familien aus der stark zerstörten Stadt Mariupol.

Von Tim Ruben Weimer
 3 Min.
Teilen
Folgen
Familie Chaplyk kommt aus der zerbombten ukrainischen Stadt Mariupol: Mutter Anna, die Kinder Lena, Irina, Igor und Anna sowie Vater Mykola (v.l.) haben zusammen mit 37 weiteren Flüchtlingen Zuflucht in Schirgiswalde gefunden.
Familie Chaplyk kommt aus der zerbombten ukrainischen Stadt Mariupol: Mutter Anna, die Kinder Lena, Irina, Igor und Anna sowie Vater Mykola (v.l.) haben zusammen mit 37 weiteren Flüchtlingen Zuflucht in Schirgiswalde gefunden. © SZ/Uwe Soeder
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!