SZ + Bautzen
Merken

Oberlausitzer Mode von einst: Vielfältiger, als viele denken

Seit Jahren erforscht die Bautzener Textilrestauratorin Ulrike Telek, wie sich die Oberlausitzer einst kleideten - und hat dabei Überraschendes festgestellt.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Restauratorin Ulrike Telek beschreibt in ihrem Buch "Seide, Samt und feiner Zwirn" die historische Bekleidung der Oberlausitz. Auch die neuste Jahresschrift des Museums Bautzen ist dem Thema gewidmet.
Restauratorin Ulrike Telek beschreibt in ihrem Buch "Seide, Samt und feiner Zwirn" die historische Bekleidung der Oberlausitz. Auch die neuste Jahresschrift des Museums Bautzen ist dem Thema gewidmet. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die historische Bekleidung der Oberlausitz ist das absolute Spezialgebiet der Bautzener Textilrestauratorin Ulrike Telek. Bereits 2021 ist dazu ihr Buch „Seide, Samt und feiner Zwirn“ erschienen. In dem 450 Seiten starken Wälzer befasst sie sich umfassend mit der Modewelt der Oberlausitz zwischen 1800 und 1870. Eigentlich sollte darin auch beschrieben werden, wie die Textil-Sammlungen mehrerer Museen in Sachsen und ganz Deutschland entstanden sind – doch das hätte den Rahmen des ohnehin schon zweieinhalb Kilogramm schweren Buches gesprengt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!