merken
Bautzen

Bautzen: Junge Frau überrascht Senioren

Im Rahmen ihrer Ausbildung organisiert eine Bautzenerin eine Osteraktion für Pflegeheime - und beteiligt auch Kita-Kinder daran.

Selina Petrick macht eine Ausbildung bei der Drogeriekette dm und arbeitet in der Filiale in Bautzen. Dort packt sie derzeit Osterpäckchen, die als Überraschung für Seniorenheime gedacht sind.
Selina Petrick macht eine Ausbildung bei der Drogeriekette dm und arbeitet in der Filiale in Bautzen. Dort packt sie derzeit Osterpäckchen, die als Überraschung für Seniorenheime gedacht sind. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Selina Petrick möchte Menschen in Seniorenheimen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wie sie sagt. Dazu hat sich die Auszubildende des Bautzener Drogeriemarkts dm eine Aktion ausgedacht, die Jung und Alt verbindet. „Um den älteren Menschen eine Freude zu machen, will ich sie mit einem kleinen Paket aus Osterartikeln aus unserem Sortiment überraschen.“

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Sieben Seniorenheime sollen eine Osterüberraschung bekommen. Aber nicht nur das: „Ich habe einige Kindergärten in Bautzen kontaktiert und sie um Unterstützung gebeten, da ich die Verbindung zwischen Jung und Alt herstellen möchte.“ Die Unterstützung besteht darin, dass die Kinder in den Einrichtungen etwas österliches malen oder basteln, das die Erzieherinnen dann bei Selina Petrick in der Drogerie abgeben können. Sie überreicht die Basteleien anschließend zusammen mit den Ostergeschenken der Drogerie an die Pflegeheime.

Kindergärten basteln und bekommen Geschenke

So malen und basteln die Kinder einer Einrichtung für jeweils ein Pflegeheim. Beteiligt haben sich in Bautzen unter anderem der Naturkindergarten, die Kita Benjamin Blümchen und der DRK-Kindergarten Findikus. „Ein Kindergarten hat sich gleich für ein Pflegeheim entschieden, zu dem es schon Kontakte gibt“, erzählt die 20-Jährige. Die Kinder wiederum bekommen zum Dank für ihre Mühe ein kleines Geschenk.

Die Aktion macht Selina Petrick im Rahmen ihrer Ausbildung. Teil ihres Lehrplans sei ein Nachhaltigkeitsprojekt. „Für mich war schnell klar, dass ich etwas Soziales machen und Menschen eine Freude bereiten möchte“, sagt sie. Beim gemeinsamen Ideensammeln mit ihrer Chefin kam sie dann auf diese Aktion. „Ich denke, ältere Menschen freuen sich doch fast immer über kleine Geschenke von Kindern.“

Sie wolle mit ihrer Aktion zeigen, dass es trotz Corona möglich ist, anderen Menschen eine Freude zu machen. Auch ohne dass man sich zwingend sehen oder sich persönlich kennen müsse. Nun hofft sie, dass sie die Geschenke Ende März persönlich in den Einrichtungen abgeben kann. „Ich würde sie gern zumindest an der Tür einem Pfleger überreichen können.“

Weiterführende Artikel

Besuch im Pflegeheim: So funktioniert der Schnelltest

Besuch im Pflegeheim: So funktioniert der Schnelltest

Trotz hoher Corona-Infektionszahlen im Kreis Bautzen sollen Heimbewohner nicht vereinsamen. Dabei hilft ein neues Mittel. So gehen die Einrichtungen damit um.

Mehr Platz im Drogeriemarkt

Mehr Platz im Drogeriemarkt

Nach Umbau eröffnet die dm-Filiale in der Bautzener Reichenstraße wieder – mit neuem Service und größerem Sortiment.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen