merken
Bautzen

Kreis Bautzen gibt mehr Geld für Pflege aus

Wenn Pflegebedürftige oder Angehörige die Kosten nicht stemmen können, springt das Sozialamt des Kreises ein. Dieses Jahr wird ein höherer Betrag gebraucht als geplant.

Wenn Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen die Kosten für die Pflege nicht tragen können, springt das Sozialamt des Landkreises ein.
Wenn Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen die Kosten für die Pflege nicht tragen können, springt das Sozialamt des Landkreises ein. © Tom Weller/dpa

Bautzen. Der Landkreis Bautzen gibt zusätzlich mehr als 1,4 Millionen Euro für Pflegebedürftige aus. Der Kreistag beschloss jetzt überplanmäßige Aufwendungen in Höhe von 1.445.000 Euro für Pflegeleistungen im ambulanten und stationären Bereich.

Wenn Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen die Kosten für die Pflege nicht bezahlen können, springt das Sozialamt des Landkreises sein. Ursprünglich waren dafür in diesem Jahr fast 7,4 Millionen Euro vorgesehen. Das war schon deutlich mehr als in den vergangenen Jahren, als die Kosten stetig stiegen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Wie sich jetzt herausstellte, reicht diese für 2021 vorgesehene Summe aber immer noch nicht aus. Die ermittelten Kosten belaufen sich insgesamt auf mehr als 9,5 Millionen Euro. 685.000 Euro davon kann der Sozialbereich des Bautzener Landratsamtes selbst aufbringen. Aber gut 1,4 Millionen Euro muss der Kreishaushalt zusätzlich beisteuern. Der Kreistag stimmte der Mehrausgabe ohne Gegenstimmen zu. (SZ/tbe)

Mehr zum Thema Bautzen