merken
PLUS Bautzen

A 4: Drängler und Betrunkener gefährden Verkehr

Ein Lkw-Fahrer fuhr äußerst dicht auf ein anderes Auto auf - in dem Polizisten saßen. Ein anderer Mann blieb sturzbetrunken auf einer Abfahrt stehen.

Einen Drängler und einen völlig Betrunkenen hat die Polizei jetzt auf der A 4 bei Bautzen gestoppt.
Einen Drängler und einen völlig Betrunkenen hat die Polizei jetzt auf der A 4 bei Bautzen gestoppt. © René Meinig

Burkau/Bautzen. Dumm gelaufen: Einem 28-jährigen Lkw-Fahrer ging es am Mittwochnachmittag auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Burkau offenbar nicht schnell genug vorwärts. "Er fuhr äußerst dicht auf das Auto vor ihm auf", berichtet Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Was der Drängler nicht wusste: Es handelte es sich um ein Zivilfahrzeug der Polizei. Die Beamten hielten den Laster an und erstatteten Strafanzeige gegen den tschechischen Fahrer.

Eine Anzeige hat sich auch der 55-jährige Fahrer eines Kleintransporters eingehandelt, den Polizisten am Mittwochnachmittag in der Abfahrt der Autobahnanschlussstelle Salzenforst kontrollierten. Bürger hatten gemeldet, dass dort ein Fiat Ducato herum steht, wodurch mehrere Fahrer zu plötzlichen Bremsmanövern gezwungen waren. Eine Streife kam hinzu und fand schnell die vermeintliche Ursache: Der Pole hatte 2,14 Promille Alkohol intus. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und zogen den Führerschein des Mannes ein. (SZ)

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen