merken
PLUS Bautzen

Exkursion endet mit Anzeigen

Der Ausflug einer Gruppe junger Erwachsener erweist sich als ein teurer Zeitvertreib. Eine junge Frau muss sich von der Polizei nach Hause fahren lassen.

Eine Gruppe Jugendlicher aus der Bautzener Gegend machte einen Ausflug nach Tauchritz bei Görlitz. Er endet mit mehreren Anzeigen.
Eine Gruppe Jugendlicher aus der Bautzener Gegend machte einen Ausflug nach Tauchritz bei Görlitz. Er endet mit mehreren Anzeigen. © Symbolfoto: dpa-Zentralbild

Bautzen/Görlitz. Als buchstäblich teurer Zeitvertreib hat sich in der Nacht zu Mittwoch eine Exkursion von zwölf jungen Leuten aus der Bautzener Region nach Tauchritz bei Görlitz erwiesen. Die Gruppe wollte ein leerstehendes ehemaliges Arbeiterwohnheim – Insider benutzen dafür die Bezeichnung „Lost Place“ – besichtigen.

Mit mehreren Fahrzeugen machten sich die 16- bis 22-Jährigen auf den Weg. Eine 21-Jährige stieg durch ein offenes Fenster ins Objekt, um es auch von innen zu besichtigen. Dabei verlor sie jedoch ihr Mobiltelefon, woraufhin zwei ihrer Begleiter im Alter von 16 und 20 Jahren ebenfalls das Gebäude betraten, berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner. Derweil hatten Anwohner die Polizei informiert.

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Die Beamten eröffneten gegen alle zwölf Verfahren, weil sie gegen Corona-Bestimmungen verstoßen hatten. Die drei im Gebäude erhielten Anzeigen wegen Hausfriedensbruch. Elf Mitglieder der Gruppe machten sich auf den Heimweg und ließen die 21-Jährige zurück. Diese hatte – ohne Handy – keinen Kontakt zu Freunden oder Angehörigen. Geld für ein Taxi fehlte ihr auch, sodass die Beamten sie nach Hause brachten – kostenpflichtig. (SZ)

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen