merken
PLUS Bautzen

So startet die Kulturszene im Kreis Bautzen

Die Sieben-Tage-Inzidenz könnte bald stabil unter 100 bleiben. Damit dürften Theater, Kinos, Museen und andere Einrichtungen öffnen. Was sie planen.

Roland Kaiser soll Ende August auf der Hutbergbühne in Kamenz auftreten. Noch steht der Termin.
Roland Kaiser soll Ende August auf der Hutbergbühne in Kamenz auftreten. Noch steht der Termin. © Archiv/Matthias Schumann

Bautzen. Die jüngsten Aussagen aus dem Landratsamt Bautzen stimmen hoffnungsvoll. Innerhalb der kommenden 14 Tage sei „eine stabile Inzidenz unter 100“ denkbar, so eine Sprecherin zur aktuellen Corona-Lage im Landkreis Bautzen. Bliebe die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Tage lang unter 100, wären zwei Tage später Öffnungen verschiedener kultureller Angebote entsprechend der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen möglich. Freizeiteinrichtungen wie etwa der Saurierpark in Kleinwelka dürfen aber noch nicht öffnen.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Für alle folgenden Angebote aber gilt demnach, dass sie dann Besucher empfangen können - mit vorheriger Terminbuchung, Kontakterfassung sowie Vorlage eines tagesaktuellen Negativtests. Sächsische.de gibt einen Überblick.

Konzerte und Festivals: Nicht alles ist abgesagt

Die Fans von Roland Kaiser denken oder singen vielleicht schon, „endlich geht es wieder los“. Am 28. August soll der Sänger mit seiner Band auf der Hutbergbühne Kamenz auftreten. Bereits am 19. Juni soll auf der größten Freilichtbühne des Landkreises Ben Zucker im Rahmen seiner Sommertour zu Gast sein. So sieht jedenfalls momentan die Planung aus.

Verschiedene Konzerte wurden allerdings schon abgesagt und auf kommendes Jahr verschoben, zuletzt das von DJ Bobo. Ob sowohl Roland Kaiser als auch Ben Zucker wirklich wie geplant auftreten können, werde im Moment noch von der zuständigen Agentur Semmel Concerts geprüft, teilt Sprecherin Marie-Luise Reber mit. Im Gespräch seien auch “mögliche Verlegungsszenarien in den Spätsommer oder nächstes Jahr“.

Festivalfans dürfen sich auf den August freuen, sollten aber nicht mehr allzu lange mit dem Ticketkauf warten. Denn für das Los Pampos-Festival am 20. und 21. August in Hochkirch sind bereits 70 Prozent der Karten verkauft, sagt Michael Lange vom Organisationsteam. „Wir freuen uns über die sinkende Inzidenz und sind optimistisch, dass wir unser Festival durchziehen können.“ Dafür gebe es 300 Karten, und Michael Lange geht davon aus, dass diese ausverkauft sein werden.

Kinos: Große Häuser warten, Freiluft-Programm geplant

Im Filmpalast Bautzen gibt es zwar seit dem vergangenen Sommer vier neue Säle, aber die werden vorerst nicht geöffnet, wie Alexander Malt, Regionalleiter der sächsischen Filmpalast-Kinos erklärt. „Das liegt einerseits an den Filmverleihern, die Filme erst rausgeben, wenn es eine flächendeckende Öffnung in Deutschland gibt.“ Die Verleiher würden demnach von einem Start zwischen Ende Juni und Anfang Juli ausgehen. Erst dann könne auch das Bautzener Kino öffnen. „Andererseits müssten wir erstmal Ware wie Popcorn und Cola bestellen und das Personal einplanen sowie schulen.“ Beides hänge wiederum davon ab, wie stark die Zuschauer Termine buchen.

Wie in den vergangenen Jahren will das Bautzener Steinhaus wieder ein Freiluftkino am Spreebogen anbieten, bestätigt Mitarbeiter Alexander Noack. „Vom 14. Juli bis zum 25. August wollen wir dort jeden Mittwoch einen Film zeigen.“ Das Programm dafür werde gerade erarbeitet. Da nicht so viele aktuelle Filme wie gewohnt zur Auswahl stehen, dürfte es auf Klassiker hinauslaufen, bevorzugt Sommerkomödien. „Die kommen gut an“, fügt Alexander Noack hinzu.

Theater: Unter freiem Himmel ist einiges geplant

Seit Anfang Mai gibt es Tickets für den Bautzener Theatersommer. Gespielt wird in diesem Jahr das Stück "Sherlock Holmes - Die Beatles-Bänder". Premiere soll am 24. Juni sein. Bis zum 8. August sind im Hof der Ortenburg 37 Vorstellungen geplant. Außerdem teilte das Deutsch-Sorbische Volkstheater am Donnerstagnachmitag mit, dass es „ab dem 5. Juni endlich wieder unter freiem Himmel spielen“ könne. Voraussetzung sei ein stabiler Inzidenzwert unter 100. Im Theatergarten sind zwei Premieren geplant - am 5. Juni „Godow & Somorrha“ und einen Tag später „Kasper und das Wahrheitstuch“.

Das Stadttheater Kamenz teilt auf seinen Internetseiten mit, „die aktuell noch bis zum Frühjahr in der Terminplanung stehenden Veranstaltungen der Spielzeit 2020/2021 abzusagen beziehungsweise nach Möglichkeit in die neue Spielzeit (ab September 2021) zu verlegen“.

Dann könnte auch wieder im Theater im Pferdestall von Jethro D. Gründer im Demitz-Thumitzer Ortsteil Wölkau gespielt werden. „Ich rechne mit September, vielleicht schiebt es sich auch noch in den Oktober.“ Derzeit sei er mit seinen Pferden ohnehin in die Vorbereitungen für die diesjährigen Karl-May-Spiele in Bischofswerda involviert. Nachdem diese im vergangenen Jahr digital stattgefunden hatten, soll 2021 wieder vor Publikum gespielt werden. Vom 4. bis zum 25. Juli können Zuschauer voraussichtlich auf der Waldbühne „Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado" sehen.

Museen und Galerien: Einige warten, andere starten

Im Museum Bautzen sei „noch kein fester Termin für eine vorsichtige Öffnung ins Auge gefasst“ worden, teilt die Einrichtung auf Anfrage mit. Zunächst gelte es, Pfingsten abzuwarten sowie den weiteren Verlauf der Infektionszahlen.

Ähnlich verhält es sich mit dem Sorbischen Museum in Bautzen. Wie dessen Leiterin Christina Bogusz erklärt, sei ein Öffnungstermin noch unklar. In Absprache mit dem Landkreis Bautzen wolle man die neue Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen abwarten. Die jetzige gilt bis zum 31. Mai.

Größere Chancen könnten die Schiebocker haben. Wie Stadtsprecher Sascha Hache sagt, könnte die Carl-Lohse-Galerie am Dienstag nach Pfingsten öffnen, wenn die Zahlen so bleiben. „Wir sind bereit und würden uns über Besucher freuen. Die aktuelle Ausstellung zu Bernd Warnatzsch haben ja leider noch nicht so viele Leute sehen können.

In Pulsnitz lädt Uta Davids am 19. Juni zur neunten Kunstauktion in der Großröhrsdorfer Straße. Die Auktionsgalerie sei weiterhin donnerstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet und zusätzlich vom 15. bis 18. Juni täglich oder auf Anfrage unter [email protected].

Stadtführungen: Bautzener Mönch ist bereit

Auch Stadtführungen wären ab Dienstag wieder möglich. In Bautzen etwa bereitet sich Hendrik Jünemann schon auf seine Touren als Mönch Eusebius sowie Scharfrichter Meister Hans vor. Die Termine findet man auf den Internetseiten der Stadt Bautzen. „Wegen mir kann es losgehen. Mönch Eusebius wäre schon am Dienstag möglich und Meister Hans am ersten Juniwochenende. Das Scharfrichterkostüm hängt schon gebügelt am Schrank“, führt der Stadtführer aus.

Weiterführende Artikel

Kreis Bautzen: Diese Regeln gelten ab Montag

Kreis Bautzen: Diese Regeln gelten ab Montag

Am Sonnabend hat das RKI den fünften Tag in Folge eine Inzidenz unter 100 gemeldet. Ab übermorgen gibt es deshalb wieder mehr Freiheiten.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen