merken
Bautzen

Gödaer Pfarrer wird Superintendent

Christoph Rummel folgt auf Jan Mahling. In seiner Gemeinde ist er aber weiterhin tätig.

Der Gödaer Pfarrer Christoph Rummel wird am Sonntag als neuer sorbischer Superintendent in sein Amt eingeführt.
Der Gödaer Pfarrer Christoph Rummel wird am Sonntag als neuer sorbischer Superintendent in sein Amt eingeführt. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Göda. Sorbisch lernte er erst, als er 2008 die Stelle des Gemeindepfarrers in Göda antrat - jetzt wird Christoph Rummel sorbischer Superintendent und damit der Interessensvertreter für die evangelischen Sorben in der Region.

Rummel ist südlich von Leipzig aufgewachsen und wirkte in mehreren Kirchgemeinden sowie als Jugendpfarrer im Erzgebirge, bevor er in die Oberlausitz kam. Mit einem Festgottesdienst in der Gödaer Kirche wird Christoph Rummel am 31. Oktober um 14 Uhr in sein neues Amt eingeführt.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Der 48-Jährige folgt auf den bisherigen Superintendenten Jan Mahling. Dieser wurde im Sommer dieses Jahres in den Ruhestand verabschiedet. In seinem neuen Amt ist Rummel künftig für die besonderen Belange und die geistliche Betreuung der evangelischen Sorben zuständig. Darüber hinaus koordiniert er die Zusammenarbeit mit den zweisprachigen Gemeinden der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Sein Amt als Gödaer Gemeindepfarrer wird Rummel ungeachtet dessen auch künftig weiter ausüben. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen