merken
Bautzen

Budissa bekommt Rasentraktor gespendet

Optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen: Das ist jetzt möglich durch ein Gerät, das Hentschke-Bau dem Bautzener Verein übergibt.

Ein neuer Traktor für den Fußballverein Budissa in Bautzen. Die Firma von Jürgen Drews (r.), Geschäftsführer von Hentschke Bau, spendete das Gerät. Darüber freuen sich Andreas Vogel (Mitte), Objektverantwortlicher und Holger Schmidt von der Geschä
Ein neuer Traktor für den Fußballverein Budissa in Bautzen. Die Firma von Jürgen Drews (r.), Geschäftsführer von Hentschke Bau, spendete das Gerät. Darüber freuen sich Andreas Vogel (Mitte), Objektverantwortlicher und Holger Schmidt von der Geschä © Verein

Bautzen. Die Hentschke Bau GmbH hat der FSV Budissa Bautzen einen neuen Rasentraktor zur Verfügung gestellt, nachdem das alte Modell aufgrund der jahrelangen Nutzung verschlissen war. Damit ist eine gute Pflege von Rasenflächen möglich und vor allem die Fußballer im Nachwuchszentrum Humboldthain wie auch alle anderen Sportler erhalten beste Bedingungen. Im Humboldthain muss eine Fläche von etwa 22.000 Quadratmeter bewirtschaftet werden.

Jörg Drews, Geschäftsführer von Hentschke Bau, erklärt dazu: „Das Nachwuchszentrum Humboldthain ist für mich eine Herzensangelegenheit. Es ist für das Unternehmen eine Selbstverständlichkeit, die Grundvoraussetzung für erstklassige Nachwuchsarbeit zu setzen. Kinder und Jugendliche brauchen Bewegung und Sport - vor allem nach dem mehrmonatigen Lockdown. Wenn wir so unterstützen können, machen wir es aus voller Überzeugung“. Andreas Vogel, Nachwuchstrainer und Objektverantwortlicher für das Gelände freut sich über die Spende: „Fußballer wollen zurecht den perfekten Rasen. Und der perfekte Rasen braucht eine umfassende Pflege". Und er sagt Danke.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Beste Bedingungen für das Nachwuchszentrum

Der Humboldthain ist in der Region ein Garant für qualitativ hochwertige, fußballerische Ausbildung. Das Nachwuchszentrum Humboldthain bietet mit mehreren Rasenplätzen, einem Kunstrasenplatz, einer Streetsocceranlage, drei Tennisplätzen und einem Beachvolleyballplatz beste Voraussetzungen für das tägliche leistungsorientierte Training sowie das Durchführen von Trainingslagern.

Das Nachwuchszentrum wurde durch den Verein von 2009 bis 2010 aufwändig saniert. Im ersten Bauabschnitt erfolgte der Ersatzneubau des Sozialtraktes mit Umkleidekabinen, modernen Duschräumen, Toiletten und einer Heizungsanlage. Im nächsten Bauabschnitt ging es um die Umgestaltung des vorhandenen Rasenplatzes. Im Ergebnis dieser Maßnahme entstanden zwei nebeneinanderliegende Großfeldplätze, ein Rasenplatz und ein Kunstrasenplatz. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen