Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Notare öffnen ihre Türen

Brauche ich eine Vorsorgevollmacht? Wer vertritt mich, wenn ich handlungsunfähig bin? Antwort auf diese und ähnliche Fragen gibt es ganz unkompliziert am 3. Mai.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Am 3. Mai öffnen zahlreiche Notare und Notarinnen in Sachsen ihre Türen für Interessenten; auch Antja Marschall in Bischofswerda.
Am 3. Mai öffnen zahlreiche Notare und Notarinnen in Sachsen ihre Türen für Interessenten; auch Antja Marschall in Bischofswerda. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen/Bischofswerda/Kamenz. Zum Tag der offenen Tür lädt die Notarkammer Sachsen für den 3. Mai 2023 von 15. bis 17.30 Uhr ein. Dabei können sich Interessenten über die Arbeit der Notare und Notarinnen informieren. Sie bekommen auch viele Tipps und Antwort auf Fragen wie: Wer regelt eigentlich meine Vermögensangelegenheiten, wenn ich selbst handlungsunfähig im Krankenhaus liege? Wer verhandelt mit Banken, Institutionen und Behörden, wenn ich nicht mehr kann? Wer bestimmt, wie meine ärztliche Behandlung aussehen soll, wenn ich im Koma liege? Brauche ich eine Vorsorgevollmacht?

Im Landkreis Bautzen öffnen folgende Notare ihre Türen:

  • Bautzen: Dr. Ralf Herzog, Weigangstraße 7
  • Bischofswerda: Klaus-Peter Neumann, Johann-Sebastian-Bach-Straße 3
  • Antje Marschall, Süßmilchstraße 6
  • Kamenz: Helgard Steglich, Weststraße 4
  • Ute Bürger, Henselstraße 12
  • Radeberg: Dr. Edwin Braun, Hauptstraße 33 - 37

Um vorherige Anmeldung im jeweiligen Notarbüro wird gebeten, informiert Karen Arnold von der Notarkammer Sachsen. (SZ)