merken
Bautzen

Bautzen: Mobilfunkausbau geht voran

Die Deutsche Telekom hat im Landkreis vier neue Standorte zur Mobilfunk-Versorgung gebaut. Dadurch soll auch der Ausbau mit 5G beschleunigt werden.

Die Deutsche Telekom hat vier neue Standorte zur Mobilfunk-Versorgung im Landkreis Bautzen gebaut.
Die Deutsche Telekom hat vier neue Standorte zur Mobilfunk-Versorgung im Landkreis Bautzen gebaut. © Symbolbild: Jens Büttner/zb/dpa

Bautzen. Die Deutsche Telekom hat den Mobilfunk-Versorgung im Landkreis Bautzen in den letzten drei Monaten ausgebaut. Sie hat vier Standorte mit LTE neu gebaut und einen erweitert. Die Standorte stehen in den Kommunen Bautzen, Kamenz, Kubschütz, Radeberg und Schönteichen. Der Standort in Kubschütz diene zudem der Versorgung entlang der Autobahn.

Durch den Ausbau verbessere sich die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis. Insgesamt stehe mehr Bandbreite zur Verfügung. Außerdem werde auch der Empfang in Gebäuden besser.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Die Telekom betreibt im Landkreis Bautzen jetzt 117 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liegt nach Angaben des Unternehmens bei nahezu 100 Prozent. Bis 2022 sollen weitere 42 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind im selben Zeitraum an drei Standorten Erweiterungen mit LTE und 5G geplant.

Ausbau des 5G-Netzes wird beschleunigt

Mit der Kombination aus hohen und niedrigen Frequenzen beschleunige die Telekom den 5G-Ausbau gerade im ländlichen Raum. Außerdem erhalten die Nutzer ein weiteres Frequenzband für die Nutzung von LTE und somit mehr Bandbreite.

Bundesweit baut die Telekom pro Jahr bis zu 1.500 neue Mobilfunkstandorte und will in der Zukunft die Kapazitäten an bestehenden Standorten vergrößern. Der LTE-Ausbau sei deshalb so wichtig, weil alle LTE-Standorte im zukünftigen 5G-Netz genutzt werden. (asm)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen