SZ + Bautzen
Merken

„Tschechische Nächte“ beim Musikfest Schmochtitz

Nach zwei Jahren Pause findet diesmal das Open Air wieder in gewohnter Form statt. Dann erfahren Besucher auch, welche Töne einem „Hackbrett“ zu entlocken sind.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die junge Geigerin Marketa Janoušková (Mitte) bringt die Zimbal-Folkloreband ihres Vaters Jiří Janoušek (r.) mit zum Musikfest Schmochtitz am 1. und 2. Juli.
Die junge Geigerin Marketa Janoušková (Mitte) bringt die Zimbal-Folkloreband ihres Vaters Jiří Janoušek (r.) mit zum Musikfest Schmochtitz am 1. und 2. Juli. © Jan Honza Tillinger/SNE

Schmochtitz. Eine klangvolle Grenzüberschreitung mit Folklore und Klassik verspricht die diesjährige Auflage des Schmochtitzer Musikfestes. Unter dem Motto „Tschechische Nächte“ laden für 1. und 2. Juli das Sorbische National-Ensemble (SNE) und das Bildungsgut St. Benno zu der Freiluft-Veranstaltung ein. „Wir haben uns für diesen Jahrgang gedacht: Wir schauen mal zu den Nachbarn. Vielleicht geht 2023 unser musikalischer Blick nach Polen“, sagt SNE-Intendant Tomas Kreibich-Nawka.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen