merken
PLUS Bautzen

Autofahrer mit 3,78 Promille gestoppt

In Kubschütz verursachte ein VW-Fahrer ein Unfall, fuhr jedoch einfach weiter. Als er kurz darauf gestoppt wurde, staunten Polizisten nicht schlecht.

Einen völlig betrunkenen Autofahrer hat die Polizei jetzt in Kubschütz aus dem Verkehr gezogen.
Einen völlig betrunkenen Autofahrer hat die Polizei jetzt in Kubschütz aus dem Verkehr gezogen. © Symbolbild: Rene Meinig

Kubschütz. Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstag den Verkehr in Kubschütz gefährdet. Gegen 17.45 Uhr war der 55-Jähriger mit seinem VW Polo im Ortsteil Daranitz in einer Rechtskurve offenbar auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte einen entgegenkommenden VW-Transporter gestreift.

Wie Kai Siebenäuger von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz berichtet, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Ein Zeuge brachte ihn jedoch nach etwa 300 Metern zum Anhalten. Ein Alkoholtest durch herbei gerufene Polizisten ergab einen Wert von 3,78 Promille. Schon ab 3,0 Promille kann laut Informationen auf der Internetseite "Kenn dein Limit" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung das Lähmungsstadium eintreten. Es drohen Bewusst- und Reflexlosigkeit, Gedächtnisverlust und Atemstillstand.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein des Mannes sicher, untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen