merken
PLUS Bischofswerda

Putzkau: Anhänger drückt Auto in die Leitplanke

Die Straße zwischen Neustadt und Bischofswerda musste am Freitag voll gesperrt werden. Ein Transporter war ins Schleudern geraten.

Die Teile des Anhängers lagen verteilt an der Unfallstelle. Am Freitag war ein Transporter zwischen Neustadt und Bischofswerda ins Schleudern geraten.
Die Teile des Anhängers lagen verteilt an der Unfallstelle. Am Freitag war ein Transporter zwischen Neustadt und Bischofswerda ins Schleudern geraten. © Rocci Klein

Putzkau. Aufgrund eines Unfalles musste am Freitagnachmittag die Straße zwischen Neustadt/Sachsen und Bischofswerda voll gesperrt werden. Gegen 14.50 Uhr war der Fahrer eines VW Transporter samt Anhänger auf der Straße in Richtung Bischofswerda unterwegs. Kurz vor der Abfahrt nach Putzkau kam der Anhänger ins Schleudern, drückte den VW in die Schutzplanke und kippte um.

Die beiden Insassen des Autos blieben unverletzt, wie ein Sprecher der Polizeidirektion in Görlitz bestätigte. Entgegenkommende Fahrzeuge erkannten die Gefahr rechtzeitig und bremsten ab, so dass es zu keinem Frontalcrash kam. 25 Kameraden der freiwilligen Feuerwehr aus Putzkau und Schmölln waren vor Ort, sicherten die Unfallstelle ab und säuberten die Straße.

Anzeige
Einen besseren Preis wird es nicht geben!
Einen besseren Preis wird es nicht geben!

Im Autohaus Dresden steht Inventur an: Über 500 hochwertige Neu- und Gebrauchtwagen warten auf einen Käufer. Es gilt: „Wir räumen auf – Sie räumen ab!“

Die Staatsstraße war am Abzweig nach Putzkau sowie nach Oberottendorf für etwa eine Stunde voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Wie es zu dem Unfall kam, dazu gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse, ebenso wie zur Höhe des Schadens. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ)

Mehr zum Thema Bischofswerda