SZ + Update Bautzen
Merken

Überholmanöver geht schief - 40.000 Euro Schaden

In Weißenberg hat sich am Donnerstagabend ein Unfall ereignet, bei dem sechs Autos demoliert wurden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Mehrere Rettungswagen rückten am Donnerstagabend nach Weißenberg aus, nachdem ein Überholmanöver auf der Bahnhofstraße schiefgegangen war.
Mehrere Rettungswagen rückten am Donnerstagabend nach Weißenberg aus, nachdem ein Überholmanöver auf der Bahnhofstraße schiefgegangen war. © LausitzNews.de/Ricardo Herzog

Weißenberg. Sechs beschädigte Autos sind das Ergebnis eines misslungenen Überholmanövers am Donnerstagabend in Weißenberg. Gegen 17.30 Uhr hatte ein 40-jähriger BMW-Fahrer auf der Bahnhofstraße in Richtung Kotitz ein Auto der Marke Dodge überholt. "Offenbar hielt der Mann dabei nicht genügend Abstand, denn der BMW berührte den Dodge seitlich", berichtet Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Das überholte Auto, das ein 31-Jähriger steuerte, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb schließlich in einer Grünanlage stehen. Dabei fuhr er gegen eine Laterne; diese kippte und beschädigte zwei parkende Autos. Der BMW geriet weit an den linken Straßenrand und stieß gegen zwei dort abgestellte Fahrzeuge. Der Fahrer und zwei Insassen wurden leicht verletzt.

Der insgesamt entstandene Schaden beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf über 40.000 Euro. (SZ)

Bei dem Unfall wurden auch vier parkende Autos beschädigt, darunter dieser VW.
Bei dem Unfall wurden auch vier parkende Autos beschädigt, darunter dieser VW. © LausitzNews.de/Ricardo Herzog

Der Beitrag wurde am 29. Oktober um 14.40 Uhr aktualisiert.