merken
Bautzen

Bautzener spenden Backstation für Peru

Die Firma Debag ersetzt einen alten Ofen, mit dem für ein Krankenhaus und eine Schule gebacken wird. Es ist nicht die erste Unterstützung für ein großes Hilfsprojekt.

Die Übergabe einer Backstation an Klaus-Dieter John (r.) verbanden die Debag-Geschäftsführer Oliver Theiß (M.) und Johannes Wilhelm (l.) mit einer Führung durch die Produktionshallen am Standort Bautzen.
Die Übergabe einer Backstation an Klaus-Dieter John (r.) verbanden die Debag-Geschäftsführer Oliver Theiß (M.) und Johannes Wilhelm (l.) mit einer Führung durch die Produktionshallen am Standort Bautzen. © Debag

Bautzen. Der Bautzener Backtechnikhersteller Debag hat jetzt eine Backstation für Peru gespendet. Damit unterstützt er das Projekt Diospi Suyana, das sich für die medizinische Versorgung und für die Schulbildung des Volksstamms der Quechuas, der Nachfahren der Inka, einsetzt.

Die Backstation wurde an Dr. Klaus-Dieter John übergeben, der zusammen mit seiner Frau Dr. Martina John im Jahr 2002 das Projekt ins Leben gerufen hat. 2007 konnte mit Hilfe von Spenden in der südperuanischen Region Apurímac ein Krankenhaus eröffnet werden; im März 2014 nahm eine Schule ihren Betrieb auf, die Platz für rund 700 Kinder bietet.

Stars im Strampler aus Kamenz
Stars im Strampler aus Kamenz

Auch in der letzten Woche sind Babys auf die Welt gekommen, die im Landkreis Kamenz zu Hause sind.

Die Backstation ersetzt einen in die Jahre gekommenen Ofen, mit dem bisher für das Krankenhaus und die Schule gebacken wurde. „Als international tätiges Unternehmen, ist es uns wichtig, auch einen Blick über den Tellerrand hinauszuwerfen", sagt Debag-Geschäftsführer Oliver Theiß. In Deutschland unterstützt die Firma schon seit Jahren die Förderung des Bäckernachwuchses, unter anderem durch eine Kooperation mit dem Berufsbildungszentrum Bautzen.

"Auch international wollen einen Teil unseres Erfolgs, der ja zu einem großen Teil auf dem Exportgeschäft beruht, zurückgeben", so Theiß. Debag-Gesellschafter und -Geschäftsführer Johannes Wilhelm half bereits 2008 bei der Ausstattung der Krankenhausküche mit acht Gastronomie-Neugeräten. 

Die Debag Deutsche Backofenbau GmbH ist einer der weltweit führenden Hersteller von Ofen-, Back- sowie Gär- und Kältetechnik. Zu den Kunden zählen das Bäckerhandwerk, der Lebensmitteleinzelhandel, die Gastronomie und Hotellerie sowie Tankstellen. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern aktiv. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen