merken

Bautzen

Bautzener Fotografin wechselt die Seite

Annett Scholz hatte viele Jahre ihr Fotostudio an der Inneren Lauenstraße 6. Jetzt ist sie auf kurzem Wege umgezogen – aus mehreren Gründen.

Fotografenmeisterin Annett Scholz (r.) und ihre Mitarbeiterin Annett Groß freuen sich, dass sie im neuen Studio an der Inneren Lauenstraße mehr Schaufensterfläche haben. © Carmen Schumann

Bautzen. Die eigenen Arbeiten attraktiv präsentieren zu können, ist für einen Fotografen sehr wichtig. Deshalb sieht Fotografenmeisterin Annett Scholz den Umzug ihres Fotostudios von der Inneren Lauenstraße 6 auf die gegenüberliegende Straßenseite in die Nummer 3 als einen großen Gewinn an. In ihrem alten Domizil hatte sie nur ein kleines schmales Schaufenster. Jetzt sind es zwei schöne Rundbogenfenster, in denen sie wechselnde Ausstellungen gestalten kann. Seit Anfang Juli ist sie unter der neuen Adresse zu finden.

Anzeige
Praxisgenau, praxisnah und persönlich

Helfen Sie die Stärken junger Menschen zu entdecken und entwickeln.

Mit dem Umzug kehrt Annett Scholz sogar an ihre Wurzeln zurück. Denn als sie am 7. Februar 1995 in die Selbstständigkeit startete, tat sie dies in eben jenem Haus Innere Lauenstraße 3, allerdings im Obergeschoss. „Ich arbeite also seit fast 25 Jahren auf derselben Straße“, stellt Annett Scholz fest. Nachdem 1997/98 das Haus Nummer 6 saniert worden war, bezog die Fotografenmeisterin dort ihre Räume. Doch mit der Zeit kristallisierten sich etliche Nachteile heraus. Neben dem zu kleinen Schaufenster sei das vor allem die Tatsache, dass die Räume kein Tageslicht bekommen. Als ungünstig habe sich auch der jahrelange Stillstand der Bauarbeiten an den benachbarten Bürgerhäusern erwiesen – und die Tatsache, dass dort jetzt ein Gerüst steht. Dadurch benutzten die meisten Passanten die gegenüberliegende Straßenseite.

Messen und Kinderfotos

In der Inneren Lauenstraße 3 hat Annett Scholz alle beiden Läden im Erdgeschoss angemietet, die zuvor lange leer standen. Sie sind über den Hausflur miteinander verbunden. Während sich links die Werkstatt befindet, werden die Kunden im rechten Geschäft bedient. Hier werden Pass- und Bewerbungsfotos gemacht und Aufträge entgegengenommen. Umfangreichere Studioaufnahmen fertigt Annett Scholz in ihrem Atelier in der Neustadt an. Außerdem ist sie oft zu Außenterminen unterwegs, etwa zu Hochzeiten. Die Werkstatt in der Inneren Lauenstraße 3 ist vor allem das Reich von Mitarbeiterin Annett Groß. Hier werden unter anderem Großabzüge auf Papier oder Leinwand angefertigt und die Fotos auf Rahmen gezogen. Außerdem zaubert Annett Groß aus alten Familienfotos durch Digitalisierung und Bearbeitung wieder ansehnliche Schmuckstücke.

Obwohl die Konkurrenz durch Online-Anbieter groß ist, möchte Annett Scholz an ihrer handwerklich geprägten Arbeitsweise festhalten. „Wir passen uns aber an die Veränderungen an“, sagt sie. So hat sie für die Pass- und Bewerbungsfotos modernste Technik angeschafft. Nach wie vor bietet sie auch erotische Fotografie an. Da sei es von Vorteil, wenn sensible Daten nicht durchs Netz geschickt werden müssen. Sehr beliebt sind auch ihre Kinderfoto-Aktionen. Außerdem hat sich Annett Scholz einen Stammkundenkreis für Industriefotografie erarbeitet. Ein weiteres Standbein sind die Messen „Feiern und Genießen“, die sie seit einigen Jahren in Löbau organisiert. Die nächste findet kommenden März statt. Die Vorbereitungen laufen schon.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special