merken

Bautzen

Bautzener sind zum Radeln aufgerufen

Die Stadt beteiligt sich an einer internationalen Kampagne. Dabei geht es auch um einen Wettbewerb.

© Symbolbild: dpa/Tobias Hase

Bautzen. Für ein gutes Klima kann jetzt jeder, der in Bautzen wohnt, arbeitet oder lernt, in die Pedale treten. Die Stadt beteiligt sich vom 2. bis zum 22. September an der Kampagne Stadtradeln.

Bei dem Wettbewerb geht es darum, so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich zu nutzen und dabei Kilometer zu sammeln. Ziel der Aktion ist es, mehr Menschen dazu zu bewegen, im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Der Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens (SPD) hofft auf eine rege Teilnahme. „Die internationale Kampagne bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich über das eigene Mobilitätsverhalten bewusst zu werden“, sagt er. Wer am Wettbewerb teilnehmen möchte, kann entweder selbst ein Stadtradeln-Team gründen oder einem bestehenden beitreten.

Im vergangenen Jahr nahmen in 885 Orten knapp 300 000 Radler teil. Sie fuhren insgesamt rund 60 Millionen Kilometer. Für die aktuelle Aktion können sich Interessierte ab sofort anmelden. (SZ)

www.stadtradeln.de/bautzen