merken

Bautzen

Neue Briefmarke mit Bautzener Türmen

Das Unternehmen PostModern legt fünf neue Marken mit Städtemotiven auf. Der höchste Wert zeigt die Stadt an der Spree.

Die neue Bautzen-Briefmarke von PostModern.
Die neue Bautzen-Briefmarke von PostModern. © PostModern

Bautzen. Die Bautzener Türme sind ab sofort auf einer Briefmarke zu sehen. Das private Postunternehmen PostModern hat eine neue Serie unter dem Motto „Meine Region. Meine Heimat“ aufgelegt. Die Marken zeigen fünf sächsische Städte zwischen Meißen und Görlitz. 

Die 250-Cent-Marke ist Bautzen gewidmet. Sie ist zugleich der höchste Wert der Edition. Das Motiv im Hochformat zeigt die Alte Wasserkunst und den Reichenturm. Im Vordergrund verweist ein Saurier auf den Freizeitpark in Kleinwelka. 

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

„Wir möchten auf diesem Weg zeigen, dass unsere Heimat viele schöne Seiten hat“, sagt Alexander Hesse, Marketingleiter von PostModern. Offiziell vorgestellt wird die Marke am Donnerstag um 10 Uhr am Bautzener Reichenturm. Bereits jetzt ist sie  in allen teilnehmenden Servicepunkten und im Online-Shop von PostModern erhältlich. 

Mit den neuen Motiven setzt PostModern seine bisherige Dauerserie „Faszination Sachsen“ fort. In regelmäßigen Abständen veröffentlichte das Unternehmen in den vergangenen acht Jahren Marken mit sächsischen Sehenswürdigkeiten, darunter die Festung Königstein (2013), das Blaue Wunder in Dresden (2015) und der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau (2017).

PostModern ist Teil der DDV Mediengruppe, zu der auch sächsische.de gehört. (SZ)