merken

B.Braun macht bei Industrie-Nacht mit

Interessenten können sich jetzt für die Rundgänge bewerben. Geboten werden Touren durch insgesamt 19 Firmen. Auch in Radeberg.

© Thorsten Eckert

Radeberg. Die Einblicke sind exklusiv, die Plätze entsprechend begehrt: Am 28. Juni gewähren Hightech- Unternehmen aus Dresden und der Umgebung Zugang in ihre Labors und Produktionsstätten. Mit dabei ist die Firma B.Braun Melsungen AG am Standort in Radeberg. Zu B. Braun Avitum Saxonia gehören neben dem Werk in Radeberg auch Standorte in Berggießhübel sowie Obernburg. Nach Unternehmensangaben hat die Firma aktuell etwa 900 Mitarbeiter. Insgesamt beschäftigt die Gruppe gut 60 000 Mitarbeiter in 64 Ländern und entwickelt hochwertige Medizin-Produktsysteme und Serviceleistungen für Anwender auf der ganzen Welt. Im Jahr 2016 verzeichnete der B. Braun Konzern einen Umsatz von 6,47 Milliarden Euro.

Insgesamt gewähren 19 Industriebetriebe exklusive Blicke hinter die Kulissen. Für Schüler, Studierende, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, Berufstätige vom Helfer bis zum Akademiker und allgemein Interessierte stehen 13 Touren zur Auswahl, um Produktionsstätten kennenzulernen und mehr über Job- und Ausbildungsperspektiven in der Industrie zu erfahren. In jeweils 100-minütigen Führungen erleben die Teilnehmer an diesem Abend je zwei Unternehmen live.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

Es präsentieren sich hochmoderne Betriebe, die gleichzeitig attraktive Arbeitgeber sind. Aus Personal- und Produktionsabteilungen ebenso, wie aus den Chefetagen werden Gesprächspartner bereitstehen und ihre Produkte, Innovationen, Prozesse, aber auch ihre Unternehmenskultur in den Fokus rücken. Interessenten können sich ab sofort um einen der begehrten Plätze bewerben. Dabei dürfen bis zu drei Wunschtouren mit jeweils zwei Unternehmen ausgewählt werden. Am 28. Juni können dann von 16.45 bis 22.30 Uhr in einer Tour nacheinander beide Unternehmen besichtigt werden. Das Mindestalter beträgt je nach Tour 14, 16 oder 18 Jahre. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle ausgewählten Bewerber erhalten rechtzeitig eine Bestätigung übermittelt. (SZ)

Anmeldung: www.langenachtderindustrie.de