merken

Behelfsbrücke über die Zschopau

Die Arbeiten für die neue Brücke der B 175 in Töpeln haben begonnen. Über ein Jahr lang wird gebaut.

© Dietmar Thomas

Von Jens Hoyer

Anzeige
Exklusive Manufakturwaren aus Sachsen 

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten, die passenden Geschenke-Tipps gibt es bei DDV-Lokal.de!

Döbeln. An der Brücke der B 175 in Töpeln laufen die Vorbereitungen für den Neubau des Übergangs über die Zschopau. Voraussichtlich Ende des Monats wird mit dem Bau einer 90 Meter langen Behelfsbrücke begonnen. Sie ist einspurig und für eine Last von 60 Tonnen ausgelegt, so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Nach Fertigstellung soll der Verkehr wechselseitig per Ampelregelung über die Behelfsbrücke fahren.

Anschließend erfolgt der Abbruch der alten Brücke. Die neue Brücke wird 88 Meter lang und als sogenannte Dreifelderbrücke mit zwei Stützen ausgeführt. Auf der südlichen Seite der Brücke ist ein Geh- und Radweg von 2,50 Meter Breite und nördlich eine 75 Zentimeter breite Notgehbahn vorgesehen. Im Bereich der Baustelle soll die B  175 auf einer Gesamtlänge von 245 Metern erneuert werden. Die Fertigstellung des Projektes ist Mitte 2019 geplant, so das Lasuv. Der Bund als Bauherr lässt sich das Vorhaben rund 3,3 Millionen Euro kosten.