merken
Dippoldiswalde

Bei Überholmanöver schwer verletzt

Ein 63-jähriger Biker krachte am Sonntagnachmittag mit einem Seat Ibiza zusammen. Beide Fahrer wurden verletzt.

Rund 30 Meter rutschte das Motorrad noch, bevor es zum Stillstand kam. Der 63-jährige Fahrer wurde schwer verletzt in die Dresdner Uniklinik gebracht.
Rund 30 Meter rutschte das Motorrad noch, bevor es zum Stillstand kam. Der 63-jährige Fahrer wurde schwer verletzt in die Dresdner Uniklinik gebracht. © Marko Förster

Während eines Überholvorgangs stieß ein Motorradfahrer mit einem Seat Ibiza zusammen.Der Biker war von Hellendorf in Richtung Berggießhübel unterwegs. Auf einer geraden Strecke kurz vor dem Parkplatz „Panoramablick Gottleubatal“ setzte der 63-Jährige zum Überholen von mehreren Fahrzeugen an. In diesem Moment bog das erste Auto der Kolonne, ein schwarzer Seat Ibiza, nach links auf dem Parkplatz ab. 

Der überholende Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, krachte in die hintere Tür auf der Fahrerseite und stürzt. Er und die Yahama rutschen noch 30 Meter weit direkt auf den Parkplatz. Die Maschine prallte gegen einen abgeparkten Opel Vectra. Der Seat fuhr gegen einen großen Sandstein und kam halb auf diesem zum Stehen. 

ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Der 63-Jährige wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt und wurde nach einer Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienstmitarbeiter und Notarzt in die Dresdner Uniklinik gebracht. Die 34-jährige Seatfahrerin  wurde ebenfalls verletzt und kam in eine Klinik. Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr von Berggießhübel beseitigten ausgelaufene Flüssigkeiten. Bis zum Abend nahmen Beamte des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Dresden den schweren Unfall auf. Vor Gegen 20 Uhr wurde die Unfallstelle durch Mitarbeiter vom ADAC geräumt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen auf der S173, der Parkplatz war teilweise gesperrt. (mf)

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall. Wer Hinweise dazu oder zur Fahrweise des Motorradfahrer geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Dresden unter 035148322 33 zu melden.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde