merken

Hoyerswerda

Bei Unfall leicht verletzt

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Laut Polizei vermutlich das Nichtbeachten der Vorfahrt führte am Dienstagmorgen zu einem Unfall. Eine 49-Jährige fuhr mit ihrem Rad entlang der Frentzelstraße, als aus Richtung Liebknechtstraße eine VW-Fahrerin (32) beabsichtigte, die Straße zu queren. Offenbar, so die Polizei, übersah die Polo-Lenkerin dabei die Radlerin. Es kam zum Zusammenstoß, die Radfahrerin stürzte und zog sich Verletzungen zu, welche medizinisch behandelt werden mussten. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Garageneinbruch

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Laubusch. Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Garage an der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter stahlen diverse Gegenstände im Wert von rund 200 Euro aus dem Autounterstand. Auch ein Sachschaden von etwa 300 Euro stand zu Buche. Die Kriminalpolizei übernahm den Fall.

Ohne Licht, aber mit Drogen

Hoyerswerda. Während ihrer nächtlichen Streifentätigkeit sind einer Funkwagenbesatzung am frühen Mittwochmorgen auf der Spremberger Chaussee zwei Radfahrer aufgefallen, welche ohne Beleuchtung unterwegs waren. Bei der folgenden Kontrolle der beiden Radler im Alter von 35 und 31 Jahren deckten die Ordnungshüter auch noch einen unerlaubten Betäubungsmittelbesitz bei einem der beiden jungen Männer auf. Der Jüngere hatte in seiner Hosentasche eine kleine Tüte mit Crystal bei sich. Es folgte eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Drogen wurden sichergestellt. (al/US)