Merken

Beim Beine vertreten: Mittelalter-Groschen gefunden

Ein Mann hat im Kreis Liberec wertvolle Münzen entdeckt. Nun erhält er mehr Finderlohn als gesetzlich vorgeschrieben.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Julian Stratenschulte/dpa

Der ehrliche Finder von 160 Prager Groschen aus der Zeit des Mittelalters erhält nun eine Belohnung. Der Mann hatte sich im August 2018 die Beine vertreten, während seine Frau in Vysoké nad Jizerou (Hochstadt an der Iser) in Böhmen zu einer Untersuchung war, als ihm der seltene Fund gelang.

Was er fand, hat einem Gutachten zufolge einen kulturhistorischen Wert von 684.600 Kronen (rund 26.000 Euro). Gesetzlich festgelegt ist eine Beteiligung des Finders von 10 Prozent. Doch die Abgeordneten des Bezirks Liberec (Reichenberg) stimmten einem Finderlohn in doppelter Höhe, also von mehr als 5.000 Euro zu. Damit sollen künftige Finder motiviert werden, ihren Fund ebenfalls ehrlich abzugeben. Die Münzen befinden sich nun im Museum des Böhmischen Paradieses in Turnov (Turnau). (stn)