merken

Dresden

Bekommt Dresden ein Cyber-Zentrum?

In Sachsen sollen zwei Außenstellen des Bonner Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik entstehen. 

In Dresden könnte bald eine neue BSI-Außenstelle entstehen.
In Dresden könnte bald eine neue BSI-Außenstelle entstehen. © Symbolfoto: dpa

Die Bundesregierung plant, in Sachsen zwei neue Außenstellen des Bonner Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) aufzubauen. Das sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Sonntag.

Zuvor hatte die „Bild am Sonntag“ über ein geplantes Sicherheitszentrum in Dresden berichtet und sich dabei auf eine interne E-Mail des BSI berufen. Wie das Blatt weiter schreibt, sollen sich die Experten in Dresden mit den dort ansässigen IT-Unternehmen und Forschungseinrichtungen vernetzen, um so von aktuellen Entwicklungen in der Branche zu profitieren.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Der Sprecher des Innenministeriums konkretisierte, dass es sich um zwei neue Zentren in Sachsen handele, in denen bis 2020 insgesamt rund 200 Mitarbeiter tätig sein sollen. Allerdings seien Entscheidungen über Standorte noch nicht gefallen. (SZ/mja mit dpa)