merken
Hoyerswerda

Beleidigung am Strand des Scheibe-Sees

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Dass man am Scheibe-See-Strand durchaus um sein Eigentum fürchten muss, ist bekannt. Jetzt wurde am Mittwochabend eine 15-jährige Hoyerswerdaerin von drei Deutschen angegriffen und beleidigt. Ein Beobachter verständigte die Polizei. Die Beamten stellten am Ort des Geschehens drei Tatverdächtige. Es handelte sich um zwei Männer (26 und 32 Jahre) sowie eine 29-jährige Frau. Der Älteste von ihnen soll gegenüber der Jugendlichen handgreiflich geworden sein. Bei der Überprüfung der Angreifer nahmen die Ordnungshüter auch deren Fahrräder unter die Lupe. Es stellte sich heraus, dass zwei davon nach Diebstählen in Fahndung standen. Die Polizisten stellten die Räder sicher und nahmen die Beschuldigten vorübergehend in Gewahrsam. Die Kripo ermittelt nun.

Wodka-Dieb gestellt

Anzeige
Der Flottenspezialist ist günstig wie nie
Der Flottenspezialist ist günstig wie nie

Wer ein neues Dienstfahrzeug braucht, sollte beim Autohaus Dresden vorbeischauen. Für Gewerbetreibende gibt es bis zu 15.000 Euro Rabatt.

Hoyerswerda. Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes am Cottbuser Tor haben am Mittwochabend einen 20-jährigen Ladendieb geschnappt. Der Mann steckte mehrere kleine Flaschen Wodka ein. Anschließend wollte er mit ihnen das Geschäft verlassen, ohne sie zu bezahlen. Das Verkaufspersonal beobachtete den Ladendieb, welcher aus Guinea stammte, hinderte ihn am Verschwinden und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Ordnungshüter nahmen sich des offensichtlich bereits stark alkoholisierten Täters an und erstatteten Anzeige. Die Waren im Wert von rund fünf Euro blieben im Markt. (al/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda