merken

Sport

Belgier gewinnt erste Bergetappe

Radprofi Dylan Teuns siegt bei der steilen Gipfelankunft vor Giulio Ciccone. Der Italiener fährt ins Gelbe Trikot und auch ein Deutscher stark vorn mit.

Dylan Teuns aus Belgien vom Team Bahrain-Merida jubelt auf dem Podium. Er holte den Tagessieg.
Dylan Teuns aus Belgien vom Team Bahrain-Merida jubelt auf dem Podium. Er holte den Tagessieg. © dpa

La Planche des Belles Filles. Der belgische Radprofi Dylan Teuns hat am sechsten Tag der 106. Tour de France die erste schwere Bergetappe gewonnen. Der 27-Jährige von der Bahrain-Merida-Mannschaft siege nach 160,5 Kilometern von Mulhouse nach La Planche des Belles Filles mit elf Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Giulio Ciccone vom Trek-Segafredo-Rennstall und seinem Landsmann Xandro Meurisse vom Wanty-Gobert-Team, der 1:05 Minuten hinter ihm lag.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Titelverteidiger Geraint Thomas aus Großbritannien belegte mit 1:44 Minuten Rückstand Platz vier. Als bester Deutscher kam Emanuel Buchmann aus Ravensburg 1:51 Minuten nach dem Gewinner auf Rang acht. Ciccone übernahm das Gelbe Trikot von Julian Alaphilippe. Der Franzose landete auf Platz vier und liegt jetzt sechs Sekunden hinter dem Italiener. Thomas rangiert mit 49 Sekunden Rückstand auf Platz fünf und Buchmann mit 1:22 Minuten Rückstand auf Platz zwölf. (sid)