merken
Leipzig

Bendzko: Anmeldefrist erneut verlängert

Für das Corona-Experiment in Leipzig hatte sich nur die Hälfte der erwarteten Teilnehmer registriert. Jetzt wollen die Veranstalter Kurzentschlossene locken.

Im Rahmen der Studie in der Arena Leipzig soll herausgefunden werden, wie Musik- und Sportveranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie sicher ablaufen können.
Im Rahmen der Studie in der Arena Leipzig soll herausgefunden werden, wie Musik- und Sportveranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie sicher ablaufen können. © Hendrik Schmidt/dpa

Leipzig. Nachdem die Zahl der Anmeldungen für die Konzert-Studie der Uniklinik Halle am Sonnabend in Leipzig deutlich unter den Erwartungen lag, haben die Veranstalter jetzt eine Registrierung für Kurzentschlossene ins Leben gerufen. Interessenten können sich weiterhin unter www.restart19.de anmelden.

Der nötige Corona-Test kann am Donnerstag,  20. August von 8 bis 20 Uhr und am Freitag, 21. August, von 8 bis 16 Uhr an der Sportsbar der Arena Leipzig durchgeführt werden. Das teilte die Uniklinik am Dienstagmittag mit. Teilnehmer nehmen bei sich demzufolge vor Ort selbst einen Rachenabstrich. 

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Zuletzt waren 2.207 Menschen angemeldet, die Uniklinik hatte sich 4.200 Personen als Zielmarke gesetzt. Ursprünglich war die Anmeldefrist bereits am Sonntag ausgelaufen. Studienleiter Stefan Moritz hatte stets betont, das Experiment könne auch mit weniger Teilnehmern stattfinden. 

Man habe aber nach den letzten Medienberichten verstärkt Anfragen von interessierten Probanden erhalten, doch noch eine Teilnahme und Testung zu ermöglichen, so die Presseabteilung der Uniklinik. 

Im Rahmen der Studie soll herausgefunden werden, wie Musik- und Sportveranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie sicher ablaufen können. Dafür spielt der Sänger Tim Bendzko drei Konzerte unter unterschiedlichen Hygienebedingungen. In den Pausen sollen die Handball-Erstligisten aus Leipzig das Publikum anheizen.

Weiterführende Artikel

Tim Bendzko in Leipzig: So lief das Corona-Konzert

Tim Bendzko in Leipzig: So lief das Corona-Konzert

Die Politik will Events vor großem Publikum wieder möglich machen. Bei "Restart-19" in Leipzig erlebten Zuschauer und Künstler wie das aussehen könnte.

Die Interaktionen der Teilnehmer werden von Forschern der Uniklinik Halle beobachtet und mithilfe von Messgeräten auf Infektionsrisiken hin untersucht. Ziel ist es auch, der Politik bei künftigen Entscheidungen zu Corona-Lockerungen eine wissenschaftliche Grundlage mit auf den Weg zu geben. 

Mehr zum Thema Leipzig