merken

Bereitschaftspolizei probt den Ernstfall

Die Beamten müssen oft dorthin, wo Gefahr droht. Um dafür fit zu sein, werden solche Einsätze regelmäßig trainiert - wie jetzt in Leipzig.

Ein Polizist steht während einer Übung zum gemeinsamen Einsatz mit der tschechischen Polizei während einer grenzüberschreitenden Demonstration in einer roten Rauchwolke.
Ein Polizist steht während einer Übung zum gemeinsamen Einsatz mit der tschechischen Polizei während einer grenzüberschreitenden Demonstration in einer roten Rauchwolke. © Jan Woitas/dpa (Archiv)

Leipzig. Die sächsische Bereitschaftspolizei ist oft bei gefährlichen Einsätzen gefragt. Am Donnerstag trainieren rund 70 Beamte in Leipzig drei verschiedene Szenarien.  Geübt wird der Einsatz bei einem Streit innerhalb einer Gruppe Jugendlicher, bei Auseinandersetzungen zwischen Fan-Gruppierungen im Rahmen eines Fußballspiels sowie bei Angriffen auf Polizisten aus einer Barrikade heraus.

Bei der Übung kommen auch Beamte der Beweis- und Festnahmeeinheit, ein Wasserwerfer sowie mehrere Polizeihunde zum Zuge. Nach Angaben einer Sprecherin trainiert die Bereitschaftspolizei mehrmals im Jahr spezielle Situationen. (dpa)

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!