merken

Pirna

Berger lobt Trainingslager

Coach der Reinhardtsdorfer Kicker ist trotz Niederlage zufrieden. Der HSV unterliegt Marienberg mit 0:6. Copitz II siegt gegen Post.

Andre Berger trainiert jetzt Traktor Reinhardtsdorf. © Marko Förster

Nach dem 7:1-Erfolg über Bahratal-Berggießhübel in der Vorwoche kam die zweite Garnitur des VfL Pirna-Copitz gegen den Dresdner Stadtoberligisten Post SV im zweiten Testspiel zu einem 4:2-Sieg. Florian Göpfert traf im Doppelpack, der A-Jugendliche Lukas Heinrich sowie Leon Clemens schossen ein 4:0 heraus. Erst in der Schlussphase verkürzten die Dresdner durch zwei Treffer von Maximilian Findeisen auf 2:4. Neuer Trainer der Postler ist der 45 Jahre alte Heiko Bandulewitz, einst als Spieler und Trainer in Copitz aktiv.

Der SV Wesenitztal verlor bei der SG Striesen mit 3:4 (1:2). Martin Schiefner (2) und der aus Radebeul gekommene Robert Lauterbach erzielten die Tore. „Unser Spiel war schlechter, als es das Ergebnis vermuten lässt“, nahm SVW-Coach Uwe Rahle kein Blatt vor den Mund. „Defensiv wie ein Hühnerhaufen, in der Offensive erst nach dem vierten Gegentor konstruktiver.

OSTRALE Biennale O19

Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“.

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison kassierte der Heidenauer SV gegen den Landesklasse West-Vertreter Motor Marienberg ein 0:6. „Nach zwei anstrengenden Trainingswochen hat bei uns die Frische gefehlt. Der Gegner war deutlich präsenter und aktiver. Aller Anfang ist schwer. Wir werden unseren Weg weitergehen und zum ersten Punktspiel fit sein“, sagte HSV-Coach Silvio Bär. Nicht mehr zur Verfügung stehen Tom Riedel und Tim Kadner, die nun für Chemie Dohna auflaufen werden sowie Tomas Künzl und Daniel Ritschel. Der BSV Sebnitz startet am kommenden Donnerstag beim Westlausitzer Kreisoberligateam des SV Gnaschwitz-Doberschau in die Vorbereitung.

Traktor Reinhardtsdorf mit seinem neuen Trainer Andre Berger weilte zu einem Trainingslager in der Landessportschule Werdau. Auch wenn ein Testspiel bei der SG Friedrichsgrün mit 1:3 verloren ging (Torschütze Lars Schmittner), zog Berger ein positives Fazit: „Es war eine feine Sache hier in Werdau. Wir haben mehrere Trainingseinheiten absolviert, hatten ein hartes Programm.“ Neu im Team ist Torwart Tobias Petereit, der von Chemie Dohna nach Reinhardtsdorf wechselte. Sein Ex-Verein kassierte am Sonntagfrüh beim FV Süd-West aus der Dresdner Stadtoberliga eine 0:5-Pleite.

Ortsnachbar LSV Gorknitz kam beim Kreisliga A-Aufsteiger SpG Lohmen/Wehlen zu einem 1:1-Remis. Christian Lehnert brachte die Gäste in Führung, Richard Riedel gelang wenige Minuten vor Ultimo der Ausgleich. Bei den Gorknitzern steht Julius Kruber nach langer Pause nach seinem zweiten Kreuzbandriss wieder im Training.

Ein respektables 3:3 erzielte der 1. FC Pirna beim FV Gröditz. Die Youngster Sascha Böhme (2) und Felix Roth trafen für den 1. FC. Tim Kaden parierte einen Strafstoß. Zwei Testspiele innerhalb von drei Tagen bestritt die SG Schönfeld. Am Donnerstag gab es gegen den Stadtoberliga-Aufsteiger SG Weixdorf II ein 4:4. Felix Augustin (2), Andreas Püschner und Stefan Müller waren die Schützen für die Hochländer. Am Samstag musste die Elf von Trainer Thilo Zwintscher gegen Empor Possendorf ein 0:4 hinnehmen.

Stolpen unterliegt Lohmen/Wehlen

„Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Leider fehlten noch einige Spieler wegen Urlaub, nach zwei Verletzungen mussten wir gegen Possendorf das Spiel zu Zehnt beenden“, erklärte Zwintscher. Henry Hempel (nach Radeberg), Tobias Schulz (Sebnitz) und Felix Mayerhofer (zurück nach Tschechien) haben die SG verlassen. Neu im Team sind Miroslav Polkorab aus Teplice, Dorjan Gashi vom SV Sachsenwerk sowie mit Christopher Lomanto, Davy Habermann und Jan Kunath drei Spieler aus der „Zweiten“. Auch Blau-Gelb Stolpen war gleich zweifach aktiv. Am Freitag unterlagen die Burgstädter der Spielgemeinschaft Lohmen/Wehlen mit 0:1 (Schütze: Chris Roman Stollberg), wenige Stunden später hieß es gegen den Hartmannsdorfer SV 3:5.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special