merken
Großenhain

Bergfried öffnet wieder für Gäste

Ab 7. Juni bis 13. September ist der beliebte Aussichtsturm zu besuchen. Aber immer nur am Sonntagnachmittag.

Der Bergfried am Kulturschloss ist ein beliebter Aussichtsturm.
Der Bergfried am Kulturschloss ist ein beliebter Aussichtsturm. © Falk Terrey/Stadt Großenhain

Großenhain. Am Sonntag, 7. Juni, startet die diesjährige Bergfried-Saison. Wie in den Vorjahren wurden wieder engagierte Bürger von Großenhain als kundige Bergfried-Wärter gewonnen, die den Besuchern bei Fragen gern zur Verfügung stehen. Bis einschließlich 13. September, zum Tag des offenen Denkmals, ist der historische Wehrturm aus dem Mittelalter an den Sonntagen von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Erwachsene zahlen einen Euro und Kinder bis einschließlich 14 Jahren 0,50 Euro Eintritt.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Jedoch haben dieses Jahr das Coronavirus und seine Auswirkungen auf das tägliche Leben auch Einfluss auf die Begehung des Bergfriedes. Ein Mindestabstand von 1,50 Meter zu Personen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, ist einzuhalten. Eine Desinfektion der Hände vor Antritt des Aufstieges wird empfohlen. Desinfektionsmittel wird am Eingang zur Verfügung gestellt. Innerhalb des Kulturschlosses auf dem Weg zum Bergfried und im Fahrstuhl ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

27 Meter hohe Aussichtsplattform

Mit der Öffnung des Bergfriedes können alle Einheimischen und Gäste wieder einen wunderbaren Rundblick auf Großenhain und seine Umgebung werfen. Nach einem kurzen Aufstieg auf die 27 Meter hohe Aussichtsplattform liegt einem die Stadt zu Füßen und es lässt sich erst von oben manch spannendes Detail entdecken, wie zum Beispiel das Pflaster auf dem Schlossplatz, welches mit seiner Gestaltung Bezug auf die Tradition der Textilindustrie in Großenhain nimmt. Oder man wirft einen Blick von oben auf die idyllische Seeanlage mit dem Naturerlebnisbad.

Wer mehr erfahren und entdecken will, für den bietet sich auch ein Besuch des Museums Alte Lateinschule in Großenhain oder des Bauernmuseums Zabeltitz an, welche ebenfalls sonntags geöffnet haben. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain